Aus- und Weiterbildung Startseite ·

Bundestag beschließt Novelle des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) mit deutlichen Verbesserungen

© BMBF

Der Bundestag hat die Novelle des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes beschlossen. Damit wird die Förderung der Höherqualifizierenden Berufsbildung in den Fortbildungsstufen:

  • Bachelor Professional (z.B. Industriemeister/-in, Wirtschaftsfachwirt/-in oder Bilanzbuchhalter/-in) oder
  • Master Professional (z.B. Geprüfte/-r Betriebswirt/-in)

durch das Aufstiegs-Bafoeg deutlich attraktiver.

Mit dem 4. AFBGÄndG können sich die Geförderten auf höhere Zuschussanteile, höhere Freibeträge und höhere Darlehenserlasse freuen:

  • die stufenweise Förderung bis zum "Master Professional" wird eingeführt,
  • die Unterhaltsförderung für Vollzeitgeförderte wird zu einem Vollzuschuss ausgebaut,
  • der einkommensunabhängige Kinderbetreuungszuschlag für Alleinerziehende wird von 130 Euro auf 150 Euro erhöht,
  • der Zuschussanteil zum Maßnahmenbeitrag für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren wird von 40 Prozent auf 50 Prozent erhöht,
  • der Belohnungserlass steigt von 40 Prozent auf 50 Prozent,
  • die sozialen Stundungs- und Sozialerlassmöglichkeiten für Geringverdiener werden erweitert, bei Existenzgründung erfolgt ein vollständiger Erlass der Darlehensschuld.

Sie wollen auch beruflich durchstarten? Dann lassen Sie sich gern von der Weiterbildungsberatung der IHK informieren.