Startseite Aus- und Weiterbildung ·

„Geprüfte Fremdsprachenkorrespondentinnen Deutsch“ erhielten ihre Zeugnisse

© IHK

Am 27. Juni 2017 erhielten Weiterbildungsteilnehmerinnen aus dem Nachbarland ihre Zeugnisse als „Geprüfte Fremdsprachenkorrespondentinnen Deutsch“ in der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern. Allen Teilnehmerinnen konnten außergewöhnlich gute bis sehr gute Leistungen bescheinigt werden.

Was ist so einzigartig an diesem Projekt?

Akademikerinnen unterschiedlichster Fachrichtungen der Universität Stettin erlangten zusätzlich zu ihrem Masterabschluss zwei praxisbezogene Abschlüsse:

  • das polnische Zertifikat „Wirtschaftskommunikation“ und
  • den IHK Abschluss „Geprüfte Fremdsprachenkorrespondentinnen Deutsch“.

Diese Abschlüsse waren postgradual verpflichtend eingebunden. Alle Absolventinnen erhielten so die Möglichkeit, wirtschaftsbezogene Kommunikation auf höchstem Niveau nachzuweisen. Die Vernetzung der Volkswirtschaften beider Länder führt zu einem steigenden Bedarf an Fachkräften, wirtschaftliche Prozesse beider Länder zu kennen, zu managen und sprachlich zu begleiten. Die Absolventinnen können in polnischen Firmen mit wirtschaftlichen Kontakten nach Deutschland arbeiten bzw. in deutschen Unternehmen polnische Kontakte herstellen. Auch die Möglichkeit einer Unternehmensgründung in Deutschland ist denkbar, in deren Zuge polnische Geschäftsverbindungen aufgebaut und genutzt werden können.