Startseite Aus- und Weiterbildung ·

Veranstaltung Partnerschaft Schule:Betrieb Insel Usedom/Wolgast - Höhere Berufsbildung auf Usedom erörtert

© DIHK

Die Mitglieder der Partnerschaft Schule:Betrieb Insel Usedom/Wolgast erörterten kürzlich in der Ostseeschule Ückeritz die Chancen der Höheren Berufsbildung. Durch die Aufstiegsfortbildung zum/zur Meister/-in, Fachwirt/-in oder Betriebswirt/-in, welche den akademischen Abschlüssen Bachelor oder Master gleichwertig sind, können Ausbildungsplatzbewerbern hochwertige Karriereperspektiven in der Region angeboten werden.

Die berufsanschlussfähige Teilqualifikation (TQ) für gastgewerbliche Berufe wurde ebenfalls diskutiert. Durch die TQ können Berufserfahrene ohne einschlägige Qualifikation „berufsbegleitend“ ihren Abschluss als Koch/Köchin oder Restaurantfachmann/-frau nachträglich erwerben. Die Agentur für Arbeit Greifswald unterstützt dieses Projekt nachhaltig.

Peter Biedenweg, Schulleiter der Ostseeschule Ückeritz, wies in einem Impulsreferat auf die Zugangsvoraussetzungen und persönlichen Eigenschaften von zukünftigen Ausbildungsplatzbewerber/-innen hin. Während der Diskussion wurden Unterstützungsmöglichkeiten für Ausbildungsbetriebe, z.B. ausbildungsbegeitende Hilfen (abH), Assistierte Berufsausbildung (AsA) und das Bundesprojekt Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen (VerA) erörtert.