Startseite Aus- und Weiterbildung ·

„Wir sind die Besten Neunten Klassen“ der IHK-Region

© IHK

Zum vierten Mal ehrte heute die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern die 3 Sieger des diesjährigen Schülerwettbewerbs, um die „Besten Neunten“ Klassen der IHK-Region. Entscheidend waren hierbei nicht nur die Lernergebnisse jedes Einzelnen, auch die Teamfähigkeit und Sozialkompetenz der Schüler flossen in die Bewertung mit ein.

Seit 2016 wird der Wettbewerb von der IHK Neubrandenburg jährlich ausgeschrieben und erfreut sich bei Schülern und Lehrern seither großer Beliebtheit. Die positive Resonanz der vorherigen Auszeichnungen hat auch im Schuljahr 2018/2019 24 Klassen aus regionalen Schulen und Gymnasien zur Teilnahme motiviert. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden nun die Sieger gekürt.

In der Kategorie „Beste Neunte“ an Regionalen Schulen geht die Auszeichnung an die Klasse 9 der Regionalen Schule mit Grundschule „Wilhelm Höcker“ aus Woldegk. 

In der Kategorie „Beste Neunte“ an Gymnasien gewann die 9 b des Fritz-Greve-Gymnasiums aus Malchin und in der Kategorie „Beste Neunte“ mit der höchsten Leistungssteigerung gewann die Klasse 9R2 der Regionalen Schule „Friedrich Dethloff“ aus Waren (Müritz). 

Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der IHK, würdigte bei der Verleihung die Leistungen der Schüler und das vorbildliche Engagement der Lehrer. Mit Blick darauf, wie sehr die Schulzeit zukünftige Berufs- oder Lebensentscheidungen prägt und zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt, sagt er zum Ziel dieses Leistungsvergleiches: „Wir wollten das Thema Leistungsbereitschaft von Schülerinnen und Schüler einmal von einer ganz anderen Seite fördern und loben.“

Bilder von der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie*


*Wählen Sie ein Foto aus und speichern Sie es mit rechter Maustaste. Bei Veröffentlichung Urheberschaft beachten! Werden die Fotos für Veröffentlichung, z. B. auf der Firmenhomepage oder in Firmendruckmedien genutzt, kennzeichnen Sie diese zwingend mit „Foto: IHK Neubrandenburg“.