Infokampagne "Breitband@Mittelstand"

In der Kammerregion gibt es noch so einige Unternehmen, die nur im Schneckentempo auf der Datenautobahn unterwegs sein können. „Unser Ziel ist es, Unternehmen bei ihrer Internetstrategie zu unterstützen. Um national und international konkurrenzfähig zu bleiben und neue Märkte erschließen zu können, müssen sie digitale Chancen nutzen können“, sagt Heide Klopp, Leiterin im Bereich Recht und E-Government bei der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern.

Deswegen holt die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern die bundesweite Informationskampagne Breitband@Mittelstand, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zusammen mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Breitbandbüro des Bundes gestartet hat, nach Neubrandenburg.

Mit einem Info-Mobil werden die Experten des Breitbandbüros am 27. März bei der IHK Neubrandenburg Anwendungsbeispiele und das neue Sonderprogramm Gewerbegebiete für den Breitbandausbau vorstellen. „Bandbreite ist ein großer Wettbewerbsvorteil. Der Wettlauf um die nächsthöchsten Anschlussgeschwindigkeiten hat bereits begonnen“, sagt Heide Klopp.

Thematische Workshops, in denen es um Sicherheit im Netz, spannende digitale Zukunftsvisionen und praktische Tipps für die Suche im Netz geht, werden an diesem Tag begleitend angeboten. Unternehmen können sich vor Ort auch in Einzelgesprächen zum Thema Digitalisierung beraten lassen.


ANMELDUNG

Bitte melden Sie sich hier zur Roadshow Breitband@Mittelstand am 27. März 2017 an. Veranstaltungsort: IHK Neubrandenburg


Um am 27. März ganz konkret auf die Breitband-Bedürfnisse der Unternehmen in der IHK-Region eingehen zu können, möchten wir Sie bitten, an dieser Umfrage teilzunehmen. Für die zehn Fragen brauchen Sie nur wenige Minuten einzuplanen.


Wie gut Ihr Unternehmensstandort schon erschlossen ist, zeigt der Breitbandatlas!


Weitere Informationen zum Programmablauf erhalten Sie hier:

Programmablauf

10:30 UhrEinlass und Besichtigung Infomobil Breitband
11:00 UhrBegrüßung und Eröffnung Heide Klopp Leiterin im Bereich Recht und E-Government IHK
11:05 Uhr

Überblick über Breitband in der Region und das neue Sonderprogramm Gewerbegebiete, Sebastian Rölke, Breitbandbüro des Bundes

12:20 UhrMittagsimbiss und Networking, Besichtigung Infomobil
12:50 UhrWorkshops – Bitte anmelden, da Plätze begrenzt
Workshop 1Zukunftsvisionen - Christopher Karst, Projekt "MV goes digital" Straßenlaternen leuchten heller, wenn sich ein Fußgänger nähert, die Ampel wechselt auf grün, wenn ein Bus anrollt, der Laster fährt automatisch langsamer, wenn er sich einer Kita nähert. Überall auf der Welt wird am Konzept der intelligenten Stadt getüftelt, um das Leben bequemer, sicherer und energieeffizienter zu gestalten. Doch wohin führt das alles? Mario Kokowsky von der DEN GmbH in Greifswald beschäftigt sich täglich mit digitalen Lösungen und gibt einen informativen Ein- und Überblick.
Workshop 2Im Internet besser gefunden werden - Ihre Website wird im Internet nicht gefunden und Sie wissen nicht warum? Dann sollten Sie den Workshop zur Suchmaschinenoptimierung besuchen. „Im Netz gefunden zu werden, ist für viele Firmen überlebensnotwendig“, sagt IHK Mitarbeiter Matthias Sachse, der Unternehmen zum Thema E-Business berät. Er gibt hilfreiche Tipps an die Hand.
Workshop 3Sicherheit im Netz Jan-Tilo Kirchhoff, (ISC)² Chapter Germany e. V. Der Workshop „IT-Sicherheit@Mittelstand“ wurde maßgeblich durch den Verein „Deutschland sicher im Netz“ (DsiN) konzipiert. Er richtet sich an Inhaber und Entscheider kleiner Unternehmen, die sich über die Grundlagen der betrieblichen IT-Sicherheit informieren möchten und gibt Praxistipps, wie ein betriebliches IT-Sicherheitssystem aufgebaut werden kann.
14:20 Uhr

Erfahrungsaustausch über die Ergebnisse in den Workshops - Moderation Sebastian Rölke, Breitbandbüro des Bundes

14:40 UhrEnde - Im Anschluss kann das Infomobil weiter besichtigt werden.