Startseite International Internationale Veranstaltungen HDW ·

Deutsch-Polnischer Wirtschaftskreis zu Gast im neuen VULCAN Training Center in Szczecin

© szczecinbiznes.pl

Wie polnische Fachkräfte aus der Offshore-Branche und der maritimen Industrie für mögliche Arbeitsrisiken sensibilisiert werden, dazu konnte sich der jüngste Deutsch-Polnische Wirtschaftskreis unter Moderation von Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der IHK, ein eigenes Bild verschaffen. Im neuen VULCAN Training Center (VTC) auf dem Areal der alten Szczeciner Werft erfuhren die 50 Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung, dem in der Stadt stationierten Multinationalen Corps der NATO und öffentlichem Leben, dass es polenweit das erste Schulungszentrum sei, in dem zivile Mitarbeiter ein Hubschrauber-Unterwasser-Rettungstraining absolvieren können. Wie VTC-Betriebsleiter Łukasz Fajt beim Rundgang berichtete, stehe dazu ein Spezialbecken zur Verfügung.

Im polnischen Nachbarland gibt es nach eigenen Angaben aktuell mehr als 8000 Fachkräfte in der Offshore-Branche. „Wir wollten dieser Zielgruppe komfortable Trainingsbedingungen schaffen, damit sie bei uns in Szczecin einen Arbeitssicherheitslehrgang absolvieren können“, sagte VTC-Generaldirektor Artur Ambrożewicz vor seinen Gästen.

Das VULCAN Training- und Hotelzentrum wurde Anfang dieses Jahres eröffnet. Bau und Ausstattung kosteten nach eigenen Angaben rund zehn Millionen Zloty, davon wurden 7,5 Millionen Zloty aus einem Szczecin Darlehensfond finanziert. Das hochmoderne Zentrum bietet eine breite Palette an Sicherheits- und Notfallkursen für unterschiedliche maritime Standorte, Branchen und Situationen an: Taucherausbildung, Schiffsunfälle, Hubschrauber-Unterwasser-Rettungen, Betrieb und Wartung von Offshore-Windanlagen oder Sicherheit bei der Ölförderung.


Im Foto: Gelegenheit zum Austausch: Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der IHK (2. v. r.), im Gespräch mit VTC-Generaldirektor Artur Ambrożewicz (2. v. l.) und VTC-Betriebsleiter Łukasz Fajt (l.).