HDW ·

Polen lockert die Restriktionen ab dem 1. Mai gemäß Zeitplan (aktualisiert am 4. Juni 2021)

Foto: Alexandra Koch, Pixabay

 

Die Zahl der Neuinfektionen weist seit einigen Tagen eine stark fallende Tendenz in Polen auf. Heute meldet das Gesundheitsministerium rund 8900 neue Fälle. Der polenweite Tagesdurchschnittsinzidenzwert beläuft sich gegenwärtig auf 21,8 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner, was einen 40 prozentigen Rückgang an Neuinfektionen bedeutet. Aufgrund dessen verkündeten auf der heutigen Pressekonferenz der Premierminister Mateusz Morawiecki und der Gesundheitsminister Adam Niedzielski den Lockerungszeitplan für gesamt Polen. 

 

Ab dem 1. Mai wird Sport im Freien für bis zu 50 Personen gewährt, in geschlossenen Sporthallen und Schwimmbädern wird 50 Prozent der Kapazität der Anlagen den organisierten Sportlern und Kindern zur Verfügung gestellt.

 

Nach dem langen Wochenende (1.-3. Mai), wird ab dem 4. Mai der gesamte Einzelhandel unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und der Beschränkung von einer Person pro 15 m2 geöffnet.

Kunstgalerien und Museen dürfen ihre Besucher unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und der Beschränkung von einer Person pro 15 m2 begrüßen.

Kinder der Klassen eins bis drei kehren wieder in ihre Schulen zum regulären Unterricht zurück.

 

Ab dem 8. Mai dürfen Hotels 50 Prozent ihrer Kapazitäten öffnen. Die Wellness- und Spabereiche sowie die Restaurants bleiben aber vorläufig noch geschlossen.

 

Ab dem 15. Mai dürfen Gäste in Restaurants und Cafés im Außenbereich bedient werden.  

Kinos und Theater dürfen 50 Prozent ihrer Plätze für das Publikum anbieten.

Hochzeiten und Kommunionen können mit bis zu 25 Personen organisiert werden.

Sporteinrichtungen öffnen für 25 Prozent der Zuschauer.

Schüler ab der 4. Klasse werden am Hybridunterricht teilnehmen.

 

Ab dem 29. Mai sollen alle Schüller in den regulären Unterricht zurückkehren.

Die Gastronomie darf 50 Prozent der Innenplätze anbieten.

Hochzeiten und Kommunionen können mit bis zu 50 Personen organisiert werden.

Die Fitnessstudios können ihre reguläre Tätigkeit wieder aufnehmen und die überdachten/geschlossenen Sportanlagen dürfen 50 Prozent ihrer Kapazitäten allen Interessierten anbieten.

 

Alle Lockerungen laufen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Es wird darum gebeten, den Abstand von zwei Metern einzuhalten. Ab dem Tagesdurchschnittsinzidenzwert von 15 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner wird die Maskenpflicht aufgehoben.

 

Aktualisierung vom 4. Juni 2021

Am Mittwoch, den 2. Juni verkündetet das Gesundheitsministerium weitere Lockerungsschritte, die am 6. Juni in Kraft treten:

 

  • öffentliche Verkehrsmittel: Es dürfen nicht mehr als 75 % der Belegungszahl gleichzeitig befördert werden;
  • Messen und Konferenzen: 1 Person pro 15m2;
  • Besondere Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (einschließlich Hochzeiten) max. 150 Personen:
  • geschlossene Spielplätze für Kinder: 1 Person pro 15m2.

 

In allen o.g. Fällen werden Personen, die gegen COVID-19 geimpft sind, nicht auf den Grenzwert angerechnet.