HDW International Internationale Veranstaltungen Startseite ·

Wirtschaftskreis Metropolregion Stettin: Neuste Entwicklungen in Pasewalk

© Pasewalk

Die Stadt Pasewalk und das Umland werden immer attraktiver für die Ansiedlung von Unternehmen aber auch den Zuzug aus anderen Bundesländern und dem Nachbarland Polen. Eine breite Palette von Industrie- und Gewerbeflächen stehen bereit und werden nach und nach von deutschen und ausländischen Firmen gern angenommen. Erst kürzlich wurde in der Pasewalker Stadtvertretung über drei neue Ansiedlungen entschieden, die mehr als 100 Arbeitsplätze „im Gepäck“ haben werden. Vor allem für größere Unternehmen ist der Industriepark Berlin-Szczecin mit seiner in jeder Hinsicht strategisch günstigen Lage von Interesse.

Die Stadt mit ihren gut zehntausend Einwohnern erfreut sich aktuell aber auch eines wachsenden Zuzugs polnischer Mitbürger. Im Laufe eines Jahres ist deren Zahl von 200 auf 300 gestiegen. Darunter sind viele Fachkräfte, die mit ihren Familien in die Stadt und Region ziehen und neben den bisherigen Grenzpendlern den Unternehmen zur Verfügung stehen. Die neuen Einwohner beleben mit vielfältigen Geschäftsgründungen die Innenstadt und die Märkte. Die Stadt antwortet wiederum mit kulturellen, sozialen und Bildungsangeboten für die gesamte Bevölkerung.

Beim digitalen Wirtschaftskreis am 8. Juni 2021 ab 16:30 Uhr werden wir den Blick auf diese neuen positiven Entwicklungen vertiefen. Einführend wird die Bürgermeisterin von Pasewalk, Frau Sandra Nachtweih, über die aktuelle Stadtentwicklung sprechen. Wirtschaftliche und soziale  Perspektiven der Stadt und der Region werden von Herrn Dr. Ulrich Vetter, Geschäftsführer der Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH, und Herrn Johannes Drews, Leiter des Welcome Centers Stettiner Haff, aufgezeigt. Weitere Stimmen von polnischen Investoren und Geschäftsinhabern ergänzen das Bild.