Die IHK Neubrandenburg warnt vor einer neuen Betrugsmasche zum Datenklau bei Unternehmen. Dabei werden die Betriebe per Mail von der angeblichen „Bundeszahlstelle“ mit der Abkürzung „BZSt“ aufgefordert, ihre Firmendaten über einen Link weiterzugeben beziehungsweise „zu aktualisieren“, wie es in der Mail heißt. Die Daten würden dann angeblich bei der zuständigen IHK „geprüft“, heißt es in den gefälschten Mails. Nach dieser Prüfung würde den Unternehmen eine angebliche Steuerrückzahlung…

Mehr lesen ...

Der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. warnt einmal mehr vor einer Betrugsmasche. Im Zusammenhang mit Handelsregisterbekanntmachungen werden aktuell bundesweit Kostenrechnungen im Namen der „Zentralen Zahlstelle Justiz Hamm“ versandt.

Tatsächlich ist beim Oberlandesgericht in Hamm die Zentrale Zahlstelle Justiz als Vollstreckungsbehörde für alle Bundesländer eingerichtet. Es ist somit für Betroffene nicht ohne weiteres erkennbar, dass es sich um eine gefälschte Rechnung…

Mehr lesen ...
Recht und Steuern·

Erneute Phishing-Kampagne im Namen der IHK

Aktuell sind erneut Phishing-Mails im Namen der IHK-Organisation im Umlauf, die auf eine Reaktion der Unternehmen im Zusammenhang mit einer Handelsregistereintragung abzielen. Absender ist „support@mein-ihk.de“. Es wird behauptet, dass eine im Handelsregister hinterlegte Telefonnummer falsch sei und nun aktualisiert werden müsse. Die E-Mail ist mit einem klickbaren Link versehen, über den die angeblich fehlenden Informationen vervollständigt werden könnten.

Die IHK Neubrandenburg warnt davor,…

Mehr lesen ...

Am. 25. Oktober 2022 wurde das Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz im Bundesgesetzblatt verkündet. Dadurch wird der Umsatzsteuersatz für Gaslieferungen über das Erdgasnetz und die Lieferung von Wärme über ein Wärmenetz befristet vom 1. Oktober 2022 bis zum 31. März 2024 von 19 Prozent auf 7 Prozent gesenkt. Die Änderung tritt rückwirkend ab 1. Oktober 2022 in Kraft. Erläuterungen dazu finden Sie im BMF-Schreiben vom 25. Oktober 2022.

Ebenf…

Mehr lesen ...
Recht und Steuern·

Abmahnwelle zu Google Fonts

Die IHK-Organsation und der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. (DSW) warnen Unternehmen vor einer massiven Abmahnwelle wegen (angeblicher) Datenrechts-Verstöße durch die Einbindung von Google Fonts (Schriftarten) auf Webseiten.

Bundesweit sind viele Unternehmen betroffen. „Mittlerweile ist die Welle auch in Mecklenburg-Vorpommern angekommen“, weiß Andrea Grimme, Koordinatorin Recht und Steuern in der IHK. „Zahlreiche Mitgliedsunternehmen haben sich bereits gemeldet, die…

Mehr lesen ...

Derzeit werden bundesweit Fake-Rechnungen bzw. „Letzte Mahnungen“ an Unternehmen und Einrichtungen für angeblich bestellte Covid19-Schnelltests verschickt. Der Versender tritt unter der Bezeichnung „IG Trade – Ivan Glasnovic“ mit einer Anschrift im Nordrhein-Westfälischen Moers auf. Die angegebene Website ist nicht erreichbar.

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern weist betroffene Unternehmen darauf hin, dass eine Zahlungspflicht nicht besteht. „Das Versenden fingierter…

Mehr lesen ...

Seit dem 1. August 2022 gilt das neue Nachweisgesetz und damit neue Informationspflichten für Arbeitgeber bei der Neueinstellung von Mitarbeitern (siehe auch Information vom 7.7.2022). Die Liste der zu beachtenden Angaben ist umfangreich. Wie die neuen Anforderungen in der Praxis umgesetzt werden können, darüber informierte die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern in ihrer Veranstaltung „Arbeitsverträge rechtssicher gestalten“.

„Die Zeit der mündlich geschlossenen…

Mehr lesen ...