Recht und Steuern Startseite ·

Nationales Koordinierungszentrum für Cybersicherheit (NKCS)

© SkyLine / Adobe Stock

Durch ein europaweites Netz nationaler Koordinierungszentren für Cybersicherheit (NKCS) sollen in der Europäischen Union Investitionen in Forschung, Technologie und industrielle Entwicklung im Bereich Cyber-Sicherheit gebündelt und verstärkt werden. Im „Europäischen Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in Industrie, Technologie und Forschung“ in Bukarest laufen die Fäden zusammen. Bei den Aktivitäten der NKCS sollen insbesondere die Belange von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sowie Start-ups berücksichtigt werden.

Das deutsche nationale Koordinierungszentrum für Cybersicherheit in Industrie, Technologie und Forschung ist eine gemeinsame Kooperationsplattform, an der unter anderem das Bundeswirtschafts- und das Bundesinnenministerium beteiligt sind. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) übernimmt hierbei die Rolle als "Single Point of Contact":

Nationales Koordinierungszentrum für Cybersicherheit in Industrie, Technologie und Forschung Kopfstelle / Single Point of Contact
c/o Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Referat TK 21 - Technologie- und Forschungsstrategie
Godesberger Allee 185-189
53175 Bonn
E-Mail: nkcs(at)bsi.bund(dot)de