Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Die Einigungsstelle soll bei wettbewerbsrechtlichen Streitigkeiten zwischen Unternehmen, aber auch zwischen Vereinen, sowie zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs dienen und Unternehmen eine gütliche Einigung ermöglichen, um so das gerade im Wettbewerbsrecht sehr kostenintensive Gerichtsverfahren zu ersparen. Rechtsgrundlage für das Verfahren ist § 15 UWG in Verbindung mit der Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern über Einigungsstellen.

Nähere Einzelheiten finden Sie im Merkblatt unter Downloads.