Standortpolitik Startseite ·

IHKs in MV: Hohe Erwartungen an Landtag und zukünftige Landesregierung

© industrieblick / Adobe Stock

Die drei Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern (IHKs in MV) haben hohe Erwartungen an den neu gewählten Landtag und die neu zu bildende Landesregierung. Mit ihren gemeinsamen wirtschaftspolitischen Positionen wurden bereits im Vorfeld der Wahlen an die kommenden politischen Verantwortlichen Forderungen formuliert, die klare Vorstellungen zur Entwicklung des Landes aus Sicht der Wirtschaft in der neuen Legislaturperiode enthalten.

„Ab Montag, den 27. September, geht es vor allem darum, Koalitionsgespräche im Interesse des Landes sehr schnell zu einem tragfähigen Abschluss zu bringen. Zeit zu vergeuden, können wir uns nicht leisten, denn die Wirtschaft im Land braucht dringend Handlungssicherheit. Die IHKs des Landes haben mit ihrem Forderungspapier eine umfassende Handlungsmatrix erstellt, um Mecklenburg-Vorpommern in den nächsten fünf Jahren voran zu bringen. Gleichzeitig sagen die IHKs in MV den zukünftigen politischen Entscheidern eine konstruktive Unterstützung bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben zu“, so Matthias Belke, geschäftsführender Präsident der IHKs in MV.