Startseite Standortpolitik Aus- und Weiterbildung ·

Wirtschaftsförderer aus der Region treffen sich in der IHK Neubrandenburg

© IHK

Die Wirtschaftsförderer aus der Region kamen kürzlich zu einer gemeinsamen Beratung in der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern zusammen. Gegenstand der Sitzung war unter anderem der Breitbandausbau in der Kammerregion. So haben Petra Niederberger für den Landkreis Vorpommern-Greifswald und Roger Kunert für den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte den Stand der Umsetzung und die weiteren konkreten Schritte vorgestellt.

Sebastian Bensemann, Koordinator Beratung Aus- und Weiterbildung der IHK Neubrandenburg, spannte in seinem Vortrag den Bogen vom Azubimarketing bis zum Meister und informierte die Teilnehmer über unterschiedlichste Karrieremöglichkeiten in der berufliche Bildung. Dr. Dorothea Lucke, Referentin Wirtschaft/Arbeit der IHK Neubrandenburg, gab zudem einen Überblick über Daten, die die IHK Neubrandenburg derzeit für die Kammerregion zusammenstellt. Marian Wilke vom Vorstand der Wirtschaftsjunioren stellte deren aktuelle Aktivitäten und Initiativen vor.

Über diese und einige weitere Themen wie z. B. die Möglichkeiten von Kurzarbeitergeld bei Straßensperrungen oder anderen unabwendbaren Ereignissen entspann sich eine lebhafte Diskussion auch zwischen den Teilnehmern. Der Erfahrungs- und Informationsaustausch ist immer wieder ein wesentlicher Punkt im Rahmen dieser Veranstaltungen. So konnten die Teilnehmer aus dem Vortrag von Günter Ziebell von der Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH Neues über die Vermarktungsoffensive des Standortes Pasewalk erfahren.