Informationen zur Fachkräftesicherung

Angesichts der demografischen Entwicklung wird es für die Unternehmen immer schwieriger, qualifiziertes Personal zu finden. Geburtenrückgang, Abwanderung, Alterung und sinkende Bevölkerungszahlen sind bereits länger in der öffentlichen Diskussion und bestimmen künftig zunehmend mehr Bereiche der Gesellschaft.

Die Unternehmen müssen sich dem Wettbewerb um Arbeitskräfte, insbesondere um hochqualifizierte Fachkräfte, stellen. Die Landesregierung hat daher mit ihren Partnern das Bündnis für Arbeit und Wettbewerbsfähigkeit in der sechsten Legislaturperiode (2011 bis 2016) fortgesetzt.

Interessante Informationen zum Thema Fachkräfte finden Sie nachfolgend:

Die IHK Neubrandenburg bringt sich zudem bei Positionierungen der IHKs ein.

Unterstützung durch Arbeitsagentur und Jobcenter

Für Arbeitgeber werden seitens der Agentur für Arbeit eine Reihe von Fördermöglichkeiten für beschäftigungsrelevante Fragestellungen geboten:

  • Eingliederungszuschüsse
  • Einstellungszuschuss bei Neugründungen
  • Einstellungszuschuss bei Vertretung („Job-Rotation“)
  • Probebeschäftigung behinderter / schwerbehinderter Menschen
  • Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung schwerbehinderter Menschen
  • Eingliederungszuschüsse für besonders betroffene schwerbehinderte Menschen
  • Winterbauförderung

Arbeitgeber können beispielsweise zur Eingliederung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, deren Vermittlung wegen in ihrer Person liegender Gründe erschwert ist, einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt zum Ausgleich einer Minderleistung erhalten (Eingliederungszuschuss).

Ansprechpartner für Sie ist dabei der Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur (AGS). Unter der kostenlosen und einheitlichen Service Rufnummer: 0800 - 4 5555 20 erreichen Sie den Ansprechpartner für Ihre Region und Branche.