Startseite ·

Bis 19. Januar Arbeiten zum Ernst-Schneider-Preis 2018 einreichen

© ESP e. V.

Um guten und spannenden Wirtschaftsjournalismus zu fördern, schreiben die Industrie- und Handelskammern seit 47 Jahren den Ernst-Schneider-Preis aus.

Das Ziel ist in all diesen Jahren gleich geblieben: Die Bürger sollen Urteilskraft über wirtschaftliche Entwicklungen und Entscheidungen bekommen – und das gelingt nur, wenn sie wirtschaftliches Wissen haben und Zusammenhänge verstehen. Alle Autorinnen und Autoren, deren Beiträge wirtschaftliche Themen ideenreich und verständlich darstellen und neue Einsichten vermitteln, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Über die Preisvergabe entscheiden unabhängige Jurys, die aus jeweils drei Angehörigen der Medien und zwei Vertretern der Wirtschaft zusammengesetzt sind.

Bis zum 19. Januar 2018 können Beiträge in den Kategorien Print, Fernsehen, Hörfunk und Internet eingereicht werden. Unter anderem werden folgende Kriterien bewertet:

· Relevanz des Themas
· Qualität der Information
· Allgemeinverständlichkeit
· Attraktivität der Darstellung

Die Preisverleihung findet am 15. Oktober 2018 in Nürnberg statt. Alle Details zur Ausschreibung sind abrufbar auf der Internetseite des Ernst-Schneider-Preises.

Der Ernst-Schneider-Preis ist der Journalistenpreis der deutschen Wirtschaft. Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern trägt diesen Preis auch mit.

Er ist benannt nach dem Unternehmer und Kunstmäzen Ernst Schneider, der von 1963 bis 1969 Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages war.