Startseite ·

IHKs in MV vergeben Medienpreis „RUFER“

© Silke Winkler

Die Industrie- und Handelskammern in Neubrandenburg, Rostock und Schwerin haben heute den Medienpreis „Rufer“ vergeben. In den Kategorien Print, Hörfunk und Fernsehen wurde die wertige Bronzestatue, der Rufer, und ein Preisgeld in Höhe von jeweils 2.000,00 Euro an die Gewinner überreicht.

Insgesamt 49 journalistische Beiträge (23 im Print-, 15 im Fernseh-, 8 im Hörfunkbereich und 3 in der Preiskategorie Wirtschaft online) wurden eingereicht. Die Jury prämierte folgende Einreichungen: 

Kategorie Print
Torsten Roth
Schweriner Volkszeitung
„Leerstand in der Einkaufsstraße – wie der Online-Handel den stationären Einzelhandel unter Druck setzt“

Kategorie Hörfunk
Silke Hasselmann
Deutschlandradio/Deutschlandfunk
"Dünn besiedelt – dennoch Stau in MV? Wie schlimm ist das A 20-Loch in der Ostseeautobahn?"

Kategorie Fernsehen
Anne Gänsicke
NDR Fernsehen
"NaturNah – Dem Pommernschaf auf den Pelz gerückt"

„Im elften Jahr in Folge konnten wir uns auf der heutigen Preisverleihung von der hohen Qualität der Wirtschaftsberichterstattung in unserem Land überzeugen. Die IHKs wollen mit diesem Preis Journalisten würdigen, die komplexe Zusammenhänge in verständlicher Form aufbereiten und so Wirtschaftsthemen informativ kommunizieren“, so Matthias Belke, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, die in diesem Jahr die Organisation und Ausrichtung des Preises übernommen hat.

Eingereicht werden konnten Print-, Hörfunk- und Fernsehbeiträge sowie Online-Beiträge, die sich auf die Wirtschaft im Land Mecklenburg-Vorpommern beziehen, durch bestes journalistisches Handwerk und hohe journalistische Ansprüche bestechen und 2018 erstellt und veröffentlicht wurden.

Die Wettbewerbseinreichungen wurden von einer unabhängigen Jury bewertet, die sich aus Medienvertretern und Vertretern der IHKs in Mecklenburg-Vorpommern zusammensetzt.

Den Staffelstab zur Ausrichtung des Preises im kommenden Jahr übergab der Präsident der IHK zu Schwerin, Matthias Belke, an den Hauptgeschäftsführer der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, Torsten Haasch.