Startseite Starthilfe und Unternehmensförderung ·

NewKammer in der IHK – ein idealer Ort zum Netzwerken

© IHK

Die IHK Neubrandenburg bringt sie zusammen: Existenzgründer, Unternehmer und alle jene, die Spaß daran haben, sich unternehmerisch auszutauschen und ihr Netzwerk auszubauen. Die Kammer lud am 4. Dezember zur traditionellen NewKammer-Veranstaltung und stellte ihr Leistungsspektrum vor.

„Es lohnt sich herzukommen, weil man ganz, ganz viel erfährt über die Aufgaben der IHK“, sagte Jungunternehmerin Stefanie Horn, die in Waren (Müritz) als Versicherungsmaklerin arbeitet. Sie erzählte dem Publikum von ihrem Werdegang und sorgte für so manchen Schmunzler. „Ich hätte nie gedacht, dass die Atmosphäre bei der NewKammer so locker ist“, gestand Judita Harmel aus Jabel. Die 49-Jährige will im kommenden Jahr ein bestehendes Unternehmen übernehmen und suchte schon jetzt nach Kontakten und den Austausch mit anderen Unternehmern.

Der gelang Hannes Schröder von der outness GbR in Neubrandenburg ganz unkompliziert: „Man stellt sich einfach an einen Tisch und beginnt von sich aus, den anderen am Tisch von seiner Idee, seinen Visionen und Herausforderungen zu erzählen.“

Bei der NewKammer sind immer alle IHK-Geschäftsbereiche vertreten. Die Kammer gibt an diesem Tag einen umfassenden Einblick in ihr „Innenleben“. Dabei bildet das ehrenamtliche Engagement der Unternehmer einen besonderen Schwerpunkt. So wurden die einzelnen Arbeitskreise vorgestellt, die Arbeit der Vollversammlung und die der Prüfungsteams. Mit all diesen Informationen, den persönlichen Gesprächen und der Möglichkeit, Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen, also zu netzwerken, will die IHK dazu beitragen, dass aus dem Unternehmensstart ein erfolgreicher Langstreckenlauf wird.