Startseite Starthilfe und Unternehmensförderung ·

RUN: Region profitiert von Netzwerksarbeit

© Cargill

Das im Jahre 2012 gegründete „Regionale Unternehmensnetzwerk Mecklenburgische Schweiz e. V.“ (RUN) ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie unterschiedliche Kompetenzen von Unternehmen, Institutionen und Vereinen gebündelt und zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Arbeits-, Wohn- und Freizeitangebote auch in einer ländlichen Region genutzt werden.

Das Netzwerk mit seinen über 40 Mitgliedern und Unterstützern leistet einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung, in dem es u. a. junge Menschen für eine Ausbildung und die Arbeit in der Region gewinnt und begeistert. Hierbei spielt die intensive bzw. vernetzte Zusammenarbeit zwischen den potenziellen Ausbildungsbetrieben und den Schulen in der Mecklenburgischen Schweiz eine besondere Rolle. Aber auch Themen wie Wohn- und Lebensqualität, Freizeit- und Kulturangebote sowie die gesundheitliche Versorgung stehen auf der Agenda des RUN, um die Region um den Kummerower See als attraktiven Lebensmittelpunkt und lohnenswertes Urlaubsziel zu bewerben.

Wer sich darüber hinaus über die Arbeit des RUN informieren möchte, kann dessen Homepage besuchen.

Übrigens: Die Arbeit eines solchen Netzwerkes kann u.a. durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit mit einem Zuschuss gefördert werden.


Im Foto: Netzwerkmanagerin Silke Ebeling und der Malchiner Werksleiter von Cargill Deutschland, Dieter Gelzer. Das Unternehmen arbeitet in dem Netzwerk mit.