Info-Veranstaltung Verpackungsregister

Ab dem 1. Januar 2019 gilt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG). Damit verbunden sind gesetzliche Pflichten für alle Unternehmen, die mit Ware befüllte Verpackungen gewerbsmäßig und erstmals an den Endverbraucher abgeben. So muss für beteiligungspflichtige Verpackungen künftig nicht nur ein gültiger Vertrag mit einem dualen System vorliegen. Sondern: Neuerdings müssen die Unternehmen diese Verpackungen zusätzlich im Verpackungsregister „LUCID“ der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR) registrieren. 

Über die Änderungen und Pflichten, die sich aus dem neuen Verpackungsgesetz für die gewerbliche Wirtschaft im Land ergeben, informieren die Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern  in einer entsprechenden Veranstaltung:

 

Was:         Informationsveranstaltung der IHKs in MV zum Verpackungsregister

Wo:           Bürgerhaus Güstrow (Saal), Sonnenplatz 1, 18273 Güstrow 

Wann:       Donnerstag, 17. Januar 2018, 14:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

Programm:14:00 Uhr        Begrüßung (IHKs in MV)

                   14:15 Uhr        "Neues Verpackungsgesetz: Die dualen Systeme und die Rolle des LUNG"                                                  (Rolf Ziemke, Leiter des Dezernats "Siedlungsabfallwirtschaft, Deponien,                                                  Zertifizierungen" beim Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie:                                                  LUNG M-V)

                  14:30 Uhr         "Registrierungs- und Systembeteiligungspflichten im Rahmen des                                                               VerpackG" (Jochen Rüth, Leiter Entsorgung bei der Zentralen Stelle                                                          Verpackungsregister: ZSVR)

                  ca. 15:15 Uhr     Diskussion/Fragestellungen der Teilnehmer an die Referenten 

Bei Interesse melden Sie sich bitte auf dieser Seite über den Button "Jetzt anmelden" an. 

 

Bitte beachten Sie:

Sehr viele Betriebe sind von den gesetzlichen Bestimmungen des Verpackungsgesetzes und der damit verbundenen Registrierungspflicht betroffen, da das Gesetz keine Bagatellgrenzen vorsieht. Somit sind nicht nur Hersteller eines verpackten Produktes, sondern auch viele Importeure, Kleinbetriebe, Dienstleister (z.B. wegen Umverpackungen) und Online-Händler (wegen der Versandverpackungen) registrierungspflichtig. Für Fragen zur Einordnung bestimmter Verpackungen in die Registrierungspflicht steht Ihnen auch die ZSVR unter der E-Mail-Adresse anfrage@verpackungsregister.org zur Verfügung. Informieren Sie sich auch in der Rubrik "Gesetzesänderungen und aktuelle Regulierung" unter "Innovation und Umwelt" auf der Webpräsenz der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern. Dort gibt es auch weiteres Informationsmaterial.