Dieser Satz stammt vom Security-Experten Bruce Schneier und gilt heute mehr denn je. IT-Sicherheit betrifft jeden Mitarbeiter und jede Abteilung im Unternehmen – vom Werkstudenten in der Buchhaltung über die Lageristen bis zur Geschäftsführung. Immer mehr Unternehmen haben bereits das Bewusstsein entwickelt, dass IT-Sicherheit nicht allein durch technische Maßnahmen zu erreichen ist – geschultes Personal trägt ebenfalls einen großen Beitrag zum Schutz vor Cyber-Angriffen bei.

Führen Sie daher...

Read more ...

Unternehmen mit elektronischen Registrierkassen bzw. Kassensystemen wurden mit dem sog. Kassengesetz verpflichtet, diese ab dem 1. Januar 2020 mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (tSE) auszurüsten. Bislang sind jedoch noch keine zertifizierten Sicherheitslösungen am Markt erhältlich. Nach derzeitigem Stand werden voraussichtlich im Oktober 2019 die ersten vorläufig zertifizierten tSE verfügbar sein. Gemeinsam hatten sich die IHKs und der DIHK für eine Fristverlängerung in...

Read more ...

Seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung im Mai 2018 haben Sie als Unternehmer Ihre Hausaufgaben gemacht und die Vorgaben der DSGVO im Unternehmen umgesetzt. Sie haben Ihre Internetseite aktualisiert, das Verarbeitungsverzeichnis erstellt und gegebenenfalls eine Risikobewertung durchgeführt. Die technisch-organisatorischen Maßnahmen wurden auf Stand gebracht und neue Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung mit den Dienstleistern abgeschlossen.

Trotzdem sind Sie nicht sicher, ob Sie...

Read more ...

„Die leichtfertige Nicht-Mitteilung der wirtschaftlich Berechtigten an das Transparenzregister ist eine Ordnungswidrigkeit.“ Zahlreiche Unternehmen im IHK-Bezirk sind in letzter Zeit mit dieser Warnung konfrontiert worden. Das Bundesverwaltungsamt als Aufsichtsbehörde hat die Meldung zum Transparenzregister unter Androhung von Bußgeldern angemahnt. Was steckt dahinter?

Die Regelungen zum Transparenzregister sind im Juni 2017 durch Änderung im Geldwäschegesetz eingeführt worden. Das Register...

Read more ...

Werden große Betriebe oder für die Region wichtige Arbeitgeber zahlungsunfähig, wird dies meist durch eine ausführliche, öffentliche Berichterstattung begleitet. Darin finden sich Schlagworte wie „Gläubigerausschuss“, „Insolvenzplan“, „Insolvenzmasse“ und „Insolvenzausfallgeld“.

Das Insolvenzverfahren unterliegt eigenen gesetzlichen Regelungen. Mit der Novellierung der Insolvenzordnung im Jahr 2012 wurde bspw. als wichtige Änderung das sogenannte Sanierungsverfahren eingeführt. Wer sich...

Read more ...
Startseite ·

Geoblocking-Verordnung – Was muss ich beachten?

Die EU hat 2018 eine sog. Geoblocking-Verordnung geschaffen. Ziel dieser Verordnung soll die Förderung eines einheitlichen Binnenmarktes sein, indem eine Behinderung oder Diskriminierung aufgrund von Wohnsitz, Niederlassung oder Staatsangehörigkeit von Verbrauchern bei grenzüberschreitenden Einkäufen innerhalb der EU verboten sind. Die Geoblocking-Verordnung steht unter dem Motto „shop like a local“, d. h., die Kunden sollen so behandelt werden, als wären sie ansässig.

Als Unternehmer sind Sie...

Read more ...
Startseite ·

Arbeit auf Abruf – Was ist zu beachten?

Die wesentlichen Vorschriften zu Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodellen finden sich im Arbeitszeitgesetz, im Teilzeit- und Befristungsgesetz sowie ergänzend in Tarifverträgen. Ein Modell ist die sogenannte Arbeit auf Abruf. Mit ihr können Arbeitsspitzen und Tätigkeiten mit stark schwankendem Arbeitsanfall kompensiert werden.

Bereits zum Jahresbeginn 2019 hat der Gesetzgeber die Arbeit auf Abruf neu geregelt. Der Begriff wird in § 12 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) definiert als...

Read more ...