Startseite ·

Arbeit auf Abruf – Was ist zu beachten?

Die wesentlichen Vorschriften zu Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodellen finden sich im Arbeitszeitgesetz, im Teilzeit- und Befristungsgesetz sowie ergänzend in Tarifverträgen. Ein Modell ist die sogenannte Arbeit auf Abruf. Mit ihr können Arbeitsspitzen und Tätigkeiten mit stark schwankendem Arbeitsanfall kompensiert werden.

Bereits zum Jahresbeginn 2019 hat der Gesetzgeber die Arbeit auf Abruf neu geregelt. Der Begriff wird in § 12 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) definiert als...

Read more ...

Bei der gewaltigen Aufgabe der Cyber-Sicherheit fühlen sich gerade Kleinunternehmen oft überfordert und allein gelassen. Mit der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) steht Unternehmen eine Plattform für die Vernetzung und den Austausch über Cyber-Sicherheitsthemen zur Verfügung. Dieses Netzwerk, getragen durch die Industrie- und Handelskammern sowie dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, hilft Betrieben, die Herausforderung rund um das Thema Cybersicherheit zu meistern. Die...

Read more ...

Über „Die drei Säulen der Energietechnik“ referierte der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige Ingo Schröder. Beim jüngsten Erfahrungsaustausch in der IHK ging er dabei auf die zuverlässige, bezahlbare und sichere Energieversorgung ein und auf die noch bevorstehenden Herausforderungen der Energiewende. Eine nachhaltige Energieversorgung bei Minimierung der CO2-Emission und einer hohen Energieeffizienz ist für den Wirtschaftsstandort Deutschland erforderlich. Bei der anschließenden...

Read more ...

Zum 1. Juni 2019 wird das sogenannte Bewacherregister in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um ein bundesweites elektronisches Register, in dem die Daten von Wachpersonal abgerufen werden können. Registerführende Stelle ist das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Die Errichtung des Bewacherregisters wurde bereits im Jahr 2016 durch den Gesetzgeber beschlossen. Vor dem Hintergrund von Vorfällen in sensiblen Bereichen des Bewachungsgewerbes (Übergriffe von...

Read more ...

Heiko Zwieg unterhält ein Sachverständigenbüro in Lubmin sowie eine Zweigniederlassung in Berlin. Im Jahr 2012 wurde er erstmals von der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern für das Sachgebiet „Heizungs- und Sanitärtechnik“ öffentlich bestellt und vereidigt. Heiko Zwieg hat ein hohes Auftragsvolumen. Bei der IHK Neubrandenburg ist er der einzige Sachverständige, der auf diesem Sachgebiet öffentlich bestellt und vereidigt ist. In Mecklenburg-Vorpommern konnte bisher noch...

Read more ...
Wahl ·

Ergebnis der Wahl zur IHK-Vollversammlung

Der Wahlausschuss (siehe unser Foto) der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht am heutigen 8. April das Ergebnis der Wahl zur neuen Vollversammlung der IHK. Die Auszählung der Stimmen erfolgte am 8. April 2019.

Der Vorsitzende des Wahlausschusses der IHK, Manfred Urban, bewertet das Wahlergebnis in einer ersten Stellungnahme wie folgt: „Die neu gewählte Vollversammlung ist nicht nur ein Spiegelbild der Gesamtstruktur der Wirtschaft der IHK-Region. Diese neue...

Read more ...

Unternehmen werden vor falschen Kostenrechnungen für Handelsregistereinträge gewarnt. Aktuell versendet eine sogenannte „Zentrale Zahlstelle für Justiz“ aus Berlin Rechnungen für Handelsregistereinträge über 830,00 €, die innerhalb von drei Tagen beglichen werden sollen. Diese Schreiben erwecken bei oberflächlicher Betrachtung den Eindruck, sie stammten von einer Behörde.

Die Bezugnahme auf geltende Gesetze, ein Gruß vom Amtsgericht Osnabrück und eine Rechtsmittelbelehrung suggerieren die...

Read more ...