Als die öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen und Probenehmer der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern kürzlich zu ihrem alljährlichen Erfahrungsaustausch zusammenkamen, verständigten sie sich zum Thema Internetauftritt.

IHK-Mitarbeiter Matthias Sachse erläuterte ihnen dabei, wie sie dank Suchmaschinenoptimierung ihre Dienstleistungen im Netz deutlich sichtbarer machen können. So sollten sie ihre Inhalte regelmäßig kontrollieren und aktualisieren, empfahl...

Mehr lesen ...

Der Bundesrat hat am 22. September den Beschluss des Bundestages vom 22. Juni des Gesetzes zur Einführung einer Berufszugangsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter gebilligt. Danach benötigen Wohnimmobilienverwalter zukünftig eine Erlaubnis und eine Berufshaftpflichtversicherung.

Immobilienmakler und Verwalter von Wohnimmobilien werden zudem verpflichtet, sich innerhalb von drei Jahren insgesamt 20 Stunden fortzubilden. Lediglich Makler und Verwalter, die einen...

Mehr lesen ...

Für Betriebe, die Beiträge zum Berufsbildungsverfahren an die SOKA-Bau geleistet haben, gibt es eine erfreuliche Entwicklung: Wer Zahlungen in Höhe des Mindestbeitrags (§ 17 VTV) geleistet hat, unabhängig davon, ob er Arbeitnehmer oder Auszubildende beschäftigt hat oder nicht, hat nun Anspruch auf Rückzahlung.

Darauf weist Rechtsanwalt Steffen Pasler, ETL-Rechtsanwälte Greifswald, hin. Pasler hatte im Rahmen einer IHK-Veranstaltung im Februar 2017 zu den dazu anhängigen Streitverfahren beim...

Mehr lesen ...

Durch die Neufassung des sog. Geldwäschegesetzes (vgl. BGBl I, Nr. 39, vom 24. Juni 2017, S. 1822 ff.) ist im Juni das Transparenzregister eingeführt worden. Die Änderungen basieren auf der Umsetzung der 4. Europäischen Geldwäsche-Richtlinie. Über das Transparenzregister, das beim Bundesanzeiger geführt wird, sind in Kürze Angaben über den sogenannten wirtschaftlich Berechtigten von juristischen Personen des Privatrechts (u. a. AG, GmbH, UG (haftungsbeschränkt), Vereine, Genossenschaften,...

Mehr lesen ...
Startseite ·

14. Norddeutscher Versicherungstag in Hamburg

Der deutsche Versicherungsvertrieb steht auch in den nächsten Jahren vor großen Veränderungen und Herausforderungen. Neben regulatorischen Anforderungen durch die IDD oder das Betriebsrentenstärkungsgesetz führt vor allem die fortschreitende Digitalisierung zu Veränderungsdruck. Wie wird man den künftigen Kundenerwartungen gerecht? Wie können Vermittler die eigenen Geschäftsmodelle an das veränderte Nutzerverhalten und die Digitalisierung anpassen? Wie kann man als Vermittler der digitalen...

Mehr lesen ...

Das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb und zur Änderung weiterer Gesetze (IDD-Umsetzungsgesetz) ist kürzlich im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden.

Folgende Regelungen gelten bereits:

Sondervergütungs- und Provisionsabgabeverbot
Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittlern sowie deren Angestellten ist es untersagt, Versicherungsnehmern, versicherten Personen oder...

Mehr lesen ...

Der Bundestag hat in seiner Sitzung am 22. Juni 2017 folgende Änderungen - vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrates - für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter beschlossen:

Immobilienmakler

Anders als ursprünglich diskutiert, wird es keine Änderung der bestehenden Erlaubnispflicht für Immobilienmakler geben. Das bedeutet, dass für die Erlangung der Erlaubnis als Immobilienmakler wie bislang der Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit und den geordneten Vermögensverhältnissen...

Mehr lesen ...