Maritime Wirtschaft

Die Maritime Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Wirtschaftszweig mit sehr positiven Zukunftsaussichten und hoher gesamtwirtschaftlicher Bedeutung. Aufgrund ihrer engen Verflechtungen mit der übrigen Wirtschaft ist sie auch von hohem Interesse für die Industrie- und Handelskammern des Landes. Sie hat mit ihren wichtigsten Sektoren - Schiffbau und Zulieferindustrie, Schifffahrt und Häfen, Meerestechnik, Binnenschifffahrt und Fischerei - eine große Bedeutung für die weltweit eingebundene deutsche Wirtschaft. Die volkswirtschaftliche Bedeutung des maritimen Sektors beschränkt sich dabei nicht allein auf die Bereiche der Küstenregionen. Die Zulieferindustrie, die im Schiffbau rund 70 Prozent der Wertschöpfung erwirtschaftet, ist vor allem im Hinterland und auch in anderen Bundesländern angesiedelt. Allein in Mecklenburg-Vorpommern sind fast 30.000 Arbeitskräfte in der maritimen Wirtschaft tätig. Die Mehrzahl der Arbeitskräfte arbeitet nicht bei den eigentlichen Finalproduzenten; für die Wertschöpfung und Beschäftigung haben Zulieferer und Dienstleistungen weit größeres Gewicht.

Der Ausschuss „Maritime Wirtschaft"

Um der Maritimen Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern auch ein entsprechendes Gremium für das Artikulieren ihrer Positionen zu schaffen, ist der Ausschuss „Maritime Wirtschaft“ als Gesamtausschuss aller drei Industrie- und Handelskammern gegründet worden und handelt als gemeinsames Sprachrohr der Maritimen Wirtschaft. Da die Mehrzahl der in der maritimen Wirtschaft tätigen Unternehmen im Raum Rostock tätig sind, wurde der Gesamtausschuss an der IHK Rostock installiert.

Eines der wesentlichen Ziele ist die Interessenvertretung durch gezielte Lobbyarbeit. Dazu dient der Ausschuss als Plattform für Gespräche mit Politikern auf Kommunal-, Landes- und Bundesebenen einschließlich der EU. Damit wird die Möglichkeit eröffnet, Gedankenaustausch mit Politikern zu pflegen und Einfluss auf Entscheidungen in den verschiedenen politischen Gremien zu nehmen.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten des Ausschusses „Maritime Wirtschaft“ stehen die Themen:

  • Schiffbau/Werften
  • Maritime wissenschaftlich-technische Infrastruktur
  • Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft
  • Maritime Zulieferer und Dienstleister
  • Meerestechnik
  • Maritimer Tourismus
  • Fischereiwesen

Aber auch die ideelle Unterstützung von Nationalen Maritimen Konferenzen des Bundes und der Zukunftskonferenzen der Maritimen Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns stehen auf der Agenda.

Die Mitglieder

  • Vorsitzender:            Dr. Ulrich Bauermeister
  • Stellv. Vorsitzender:  Michael vom Baur, Geschäftsführer der MvB consult
  • Geschäftsführer:       Dr. Christine Grünewald, Bereichsleiterin der IHK zu Rostock
  • Sekretär:                  Dr. Björn Swinarski, MA IHK zu Rostock

Vollständige Mitgliederliste

Mitglieder aus der Region der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

  • Dr. Ing. Lars Greitsch, Ltr. der Entwicklungsabt. der Mecklenburger Metallguss GmbH, Waren
  • Carola Rex, Geschäftsführerin der Metallbe- und Verarbeitungs GmbH, Wolgast