Webinar der GTAI // Chinas neue Seidenstraße //

Welche Chancen bieten die Projekte der Initiative?


Sie sind so vielfältig wie die Initiative selbst - die Projekte entlang Chinas neuer Seidenstraße. Unter anderem fließen Gelder in den Ausbau der Transport- und Energieinfrastruktur, in verschiedene Industrien sowie in die Landwirtschaft. Doch bislang profitieren fast nur chinesische Firmen von den Vorhaben- oder etwa nicht?

Im Webinar von Germany Trade & Invest am
Donnerstag, 4. April 2019, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr 
erfahren Sie, welche Geschäftschancen sich aus den geplanten Projekten für deutsche Unternehmen ergeben und bekommen Beispiele an die Hand, wie Sie sich beteiligen können.

Referenten:

  • Oliver Idem, Director Egypt, GTAI

  • Ulrich Reichert, Chief Executive Officer (CEO), Wirtgen (China) Machinery 

  • Dorothea Netz, Senior Manager Development Cooperation & Public Procurement, GTAI

    Moderation:

Auf der Autobahn von Berlin nach Szczecin fallen sie auf, die Fahrzeuge der Firma Fliegel Textilservice. Sie sind auf dem Weg von der Logistikzentrale in Berlin zum Unternehmensstandort in Nowe Czarnowo nahe Gryfino. Der Deutsch-Polnische Wirtschaftskreis war dort kürzlich zu Besuch.

Daniel Tarczyński, Geschäftsführer in Nowe Czarnowo, empfing die Gäste mit beeindruckenden Informationen (unser Foto): Im Gründungsjahr 1992 startete die Produktion mit 20 Mitarbeitern und einem Volumen von vier...

Mehr lesen ...

Der jüngste Wirtschaftskreis in Szczecin beschäftigte sich mit dem Thema Energieeffizienz. „Auch wenn es in dieser bewegten, interessanten Zeit viele neue Themen gibt, haben wir ein altes Thema gewählt“, sagte Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der IHK Neubrandenburg. Alt vielleicht, aber doch brandaktuell und durch neue Initiativen in Mecklenburg-Vorpommern und Westpommern unterlegt.

Für Mecklenburg-Vorpommern wäre dazu die Kampagne „MV effizient“ zu nennen, die bei der Landesenergie- und...

Mehr lesen ...

Der Kohleausstieg und damit Fragen der Energiewende, des Klimawandels und der Nachhaltigkeit beschäftigen gerade wieder die deutsche Politik, die Wirtschaft und die Medien. Ein entscheidender Faktor zum Schutz des Klimas ist aber auch die effiziente Nutzung und damit Einsparung von Energie.

In jedem Unternehmen gibt es immer noch große Potenziale zur Senkung des Energieverbrauchs und damit zur Einsparung der Kosten für Wärme bzw. Kälte und Strom. Das Land Mecklenburg-Vorpommern informiert...

Mehr lesen ...

Rund 70 Gäste haben sich wieder zu Jahresbeginn zum sogenannten „Wirtschaftskreis intern“ getroffen. Bei den kommenden Treffen möchte das Forum hauptsächlich Umweltschwerpunkte diskutieren, der Rahmen dafür ist aber durchaus weit gefasst. „Wir würden gern mit Ihnen die Richtung besprechen, in die wir 2019 gehen wollen und Sie zum Dialog einladen“, ermunterte der Hauptgeschäftsführer der IHK Neubrandenburg, Torsten Haasch, die anwesenden Gäste, ihre Ideen, Vorschläge und Projekte vorzustellen....

Mehr lesen ...

Warum lassen sich polnische Unternehmer auf der deutschen Seite des Grenzgebiets nieder? Mit welchen Erwerbsstrategien gehen sie ihr Vorhaben an? Wie stellt sich die soziale Situation der Unternehmer aus verschiedenen Branchen dar?

Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigte sich ein gemeinsames Forschungsprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin und der Wissenschaftlich-Technischen Universität Akademia Górniczo-Hutnicza - AGH Krakow unter dem Titel „Europäisierung der Lebenslagen“. Lidia...

Mehr lesen ...

Immer mehr Unternehmen werden in Deutschland von polnischen Inhabern gegründet, dies geschieht hauptsächlich in der deutsch-polnischen Grenzregion. Beim nächsten Deutsch-Polnischen Wirtschaftskreis am Dienstag, 13. November, soll deshalb ein gemeinsames Forschungsprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin und der Wissenschaftlich-Technischen Universität Akademia Górniczo-Hutnicza – AGH Krakow vorgestellt werden. Unter dem Titel „Europäisierung der Lebenslagen“ beschäftigt es sich mit diesem...

Mehr lesen ...

Rund 100 Gäste waren der Einladung der IHK Neubrandenburg zum jüngsten Deutsch-Polnischen Wirtschaftskreis gefolgt, der traditionell ganz im Zeichen des Tages der Deutschen Einheit stand. Der Empfang im Hotel Radisson Blu in Szczecin fand im Vorfeld wichtiger Ereignisse in Polen statt: das Land begeht am 11. November den 100. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. In diesem Zusammenhang „sollten wir nicht vergessen, was Freiheit bedeutet“, betonte der Vizemarschall der Wojewodschaft Westpommern,...

Mehr lesen ...