Save the Date: Was macht den Deutsch-Chinesischen Ökopark in Qingdao attraktiv für Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern?

Digitale Veranstaltung am 16. September 2021, 9:30 – 11:30 Uhr

Vor zehn Jahren wurde mit dem Aufbau des Deutsch-Chinesischen Ökoparks in der West Coast New Area der mehr als zehn Millionen Einwohner zählenden Stadt Qingdao im Osten Chinas begonnen. Grundidee des Ökoparks ist eine nachhaltige und grüne Entwicklung nach deutschen Umweltstandards und -normen. Deutsche Industrie 4.0 soll mit Qingdaos Industrietradition verbunden werden und Kooperationen im Hochtechnologie-Bereich ankurbeln.

Die Lage des Ökoparks ist ideal: direkt am Ozean mit einem eisfreien, natürlichen Tiefsee-Hafen, rund eine Flugstunde von Wirtschaftszentren wie Peking, Shanghai und Zentralchina entfernt mit einem internationalen Flughafen und Anbindung an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn. Von Vorteil ist zudem, dass der Deutsch-Chinesische Ökopark zu einem Teil in der 2019 gegründeten Pilot-Freihandelszone der Provinz Shandong liegt.

Eine Unternehmensansiedlung bringt viele Vorteile mit sich, rund 40 deutsche Unternehmen sind bereits vor Ort. Unterstützend wirken das German Enterprise Centre Qingdao und der Deutsch-Chinesische Treffpunkt, beide direkt im Ökopark zu finden.

Die Industrie- und Handelskammern Mecklenburg-Vorpommern laden Sie unter Federführung der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern am 16. September 2021 ab 9:30 Uhr zu einer digitalen Vorstellung des Deutsch-Chinesischen Ökoparks ein. Wir bieten einen Einblick in die Ansiedlungsbedingungen für deutsche Unternehmen einschließlich vorhandener Büroräume und Gewerbeflächen, erläutern Kooperationsmöglichkeiten, zeigen Beratungsleistungen auf und stellen Branchen und Unternehmen vor Ort vor – alles per direkter Schaltung in den Ökopark.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Dagmar Enste, Referentin International der IHK Neubrandenburg, an. (Telefon: 0395-5597-307, E-Mail: dagmar.enste(at)neubrandenburg.ihk(dot)de).

Wir halten Sie auf dem Laufenden über das genaue Programm und senden Ihnen den Link zur Veranstaltung zu.

 

Wirtschaftstag Vereinigte Arabische Emirate am 24.08.2021 von 14:00 - 16:00 Uhr

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind die wichtigsten Handelspartner Deutschlands in der arabischen Welt und einer der wichtigsten deutschen Absatzmärkte im Nahen und Mittleren Osten und Nordafrika. Durch die stabile Wirtschaftsentwicklung, die ambitionierten Pläne zur Diversifizierung der Wirtschaft und die hohe Importabhängigkeit ergeben sich enorme Liefermöglichkeiten für ausländische Hersteller in nahezu allen Branchen. Auch in den Bereichen Forschung und Entwicklung bieten sich sehr interessante Kooperationsfelder.

Vielfältige Chancen bieten ebenso einzelne Großprojekte, die sich in Vorbereitung befinden, allen voran die Weltausstellung EXPO 2020 in Dubai (01.10.2021-31.03.2022) sowie die jährlich stattfindende führende Gesundheitsmesse im arabischen Raum "Arab Health" (24.-27.01.2022). Diesen attraktiven und interessanten Markt möchten wir gezielt in den Fokus nehmen.

Die IHKs in Mecklenburg-Vorpommern laden ein zum

Wirtschaftstag Vereinigte Arabische Emirate

am 24. August 2021 ab 14:00 Uhr

in der IHK zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin.

Wir freuen uns sehr, I.E. Hafsa Al Ulama, Botschafterin der Vereinigten Arabischen Emirate in Deutschland sowie Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, dazu begrüßen zu dürfen.
Die Teilnehmenden der Veranstaltung erhalten Informationen zu den Emiraten und den Geschäftsmöglichkeiten vor Ort. Weiterhin werden der Planungs- und Programmstand der Unternehmerdelegationsreise des Landes Mecklenburg-Vorpommern in die Vereinigen Arabischen Emirate im Januar 2022 vermittelt.
Nutzen Sie den Wirtschaftstag als Informations- und Netzwerkplattform und kommen Sie miteinander ins Gespräch.

Folgende Agenda erwartet Sie:

14:00 Uhr 
Eröffnung 
Matthias Belke, Präsident der IHK zu Schwerin 
Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

14:15 Uhr 
Grußwort "EXPO 2020 Dubai"
I.E. Hafsa Al Ulama, Botschafterin der Vereinigten Arabischen Emirate in Deutschland

14:35 Uhr
Emirate im Fokus: Dubai, Abu Dhabi und Ras Al Khaimah
Oliver Oehms, CEO der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer (AHK)

14:55 Uhr
Moderierte Talkrunde: Branchenausblicke
Oliver Oehms, CEO der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer (AHK)
Kirsten Staab, Director Hamburg Repräsentanz VAE (Gesundheitswirtschaft)
Daniel Schönfelder, Allergo Natur Health Care KG (Gesundheitswirtschaft)
Dr. Markus Piechotka, ME-LE GmbH (Umwelttechnik, Erneuerbare Energien)
N.N. (Erneuerbare Energien)

15:45 Uhr
Unternehmerdelegationsreise des Landes Mecklenburg-Vorpommern in die Vereinigten Arabischen Emirate
Informationen - Eckdaten - Programm

Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin

16:00 Uhr
Schlusswort
Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin

Moderation:
Stefanie Richter, Geschäftsbereichsleiterin Standortpolitik, International, IHK zu Schwerin

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Mit Ihren Fragen können Sie sich gern an Dagmar Enste, Referentin International bei der IHK Neubrandenburg, unter dagmar.enste(at)neubrandenburg.ihk.de wenden.
Eine Anmeldung zum Wirtschaftstag ist unter diesem Link möglich.

 

Hamburg Copenhagen Business Forum "Germany and Denmark - Joining Forces for Green Growth", 25. August 2021

Am 25. August 2021 organisiert die Handelskammer Hamburg zusammen mit der Deutsch-Dänischen Handelskammer und Dansk Industri das vierte „Hamburg Copenhagen Business Forum“ im Haus der Industrie in Kopenhagen. Das Forum wird dieses Jahr unter dem Motto „Germany and Denmark – Joining Forces for Green Growth“ stehen. Neben Diskussionsforen zu den Themen erneuerbare Energien, grüne Immobilienwirtschaft, urbane Mobilität und digitale Gesundheitswirtschaft bietet die Konferenz Wirtschaftsvertretern aus beiden Ländern die Möglichkeit, sich zu vernetzen und die Geschäftsbeziehungen in das jeweilige Nachbarland auszubauen. Unter anderem werden der erste Bürgermeister Hamburgs, Dr. Peter Tschentscher, und der dänische Verkehrsminister, Benny Engelbrecht, an dem Forum teilnehmen. Neben der ganztägigen Konferenz am 25. August 2021 wird am darauffolgenden Tag ein Besichtigungsprogramm zum House of Green, der Middelgrunden Offshore Wind Farm, und dem Amager Resource Center inklusive Copenhill angeboten.

Hamburg Copenhagen Business Forum

25.08.2021
9.30 - 16.15 Uhr

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden. 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Das ausführliche Programm finden Sie hier.

 

Webinar der AHK Schweden am 27. Oktober: Herstellerverantwortung in Schweden – WEEE, BATT und PACK

E-Commerce ist in Schweden 2020 kräftig gewachsen, nicht zuletzt durch die Coronapandemie. Damit gehen ein erhöhtes Aufkommen an Verpackungen und hohe Anforderungen an das Recycling einher.

Für deutsche Unternehmen, insbesondere Onlinehändler, die ihre Produkte auf dem schwedischen Markt vertreiben möchten, gilt eine Vielzahl von Regeln zur Herstellerverantwortung. Das Webinar der Deutsch-Schwedischen Handelskammer (AHK) am 27. Oktober 2021 von 10:00 - 11:30 Uhr erklärt, was deutsche Firmen beim Export nach Schweden beachten müssen.

Aus dem Inhalt

  • Welche Herstellerverantwortung haben deutsche Exportfirmen in Schweden?
  • Welche Registrierungspflichten gelten und welche Kosten sind mit der Registrierung verbunden?
  • Welche Pflichten gelten für die Kennzeichnung von Verpackungen, Batterien sowie elektrischen und elektronischen Produkten?
  • Was hat sich seit Inkrafttreten des neuen Verpackungsgesetzes geändert?
  • Wie ist der aktuelle Stand in Schweden bezüglich Verpackungsdesign für Recycling?
  • Was müssen insbesondere Onlinehändler beachten?

Für wen

Das Webinar findet auf Deutsch statt. Es richtet sich an deutsche Exportfirmen, die ihre Produkte in Schweden vertreiben. Die Teilnahme ist kostenfreiHier können Sie sich anmelden.

(Die Abteilung Umweltreporting der AHK Schweden bietet internationale Services rund um die sogenannte erweiterte Herstellerverantwortung. Das Team unterstützt Sie unter anderem bei der Einhaltung aller gesetzlichen Verpflichtungen, die aus den jeweils nationalen Umsetzungen der WEEE-Richtlinie, der Batterierichtlinie und der Verpackungsrichtlinie in Schweden und anderen Ländern resultieren.)

 

Einladung zur internationalen B2B Kooperationsbörse ins dänische Odense

Das dänische Odense gilt als das europäische Silicon Valley der Roboterindustrie. „Odense is the place where robot heroes grow“, so beschreibt es das Odense Robotic Cluster selbst auf seiner Webseite.

Das Enterprise Europe Network M-V veranstaltet am 17. August 2021 in der Zeit von 13:30-16:30 Uhr zusammen mit der Süddänischen Universität in Odense und dem Odense Robotic Cluster eine virtuelle B2B Kooperationsbörse. Im Rahmen einer hybriden Konferenz vor Ort in Odense bietet die internationale Kooperationsbörse eine ideale Gelegenheit, um Geschäftspartner sowie Partner für Forschungsprojekte aus Odense, Dänemark und anderen europäischen Ländern zu finden.

Eingeladen sind all diejenigen, die Interesse an den Themen Robotik, Künstliche Intelligenz, Drohnen und Automatisierung haben.
Registrieren Sie sich und laden Sie Ihr Technologie- oder Geschäftsangebot in dem Anmeldetool hoch. Wählen Sie die für Sie passenden Partner aus. 20-minütige Gespräche geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre potentiellen Geschäftspartner kennenzulernen, Geschäftskooperationen anzubahnen und Ihre internationale Marktposition auszubauen.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

 

Mit "Horizonte" persönliche Nah- und Mittelost-Kontakte knüpfen

Möchten Sie geschäftliche Verbindungen in den Irak, Iran, mit Jordanien oder dem Libanon auf- oder ausbauen?

Die Gemeinschaftsinitiative „Horizonte: Chancen für die Zukunft“, vermittelt jungen Akademiker*innen aus dem Nahen- und Mittleren Osten eine Online-Hospitation in einem deutschen Unternehmen zwischen September und November 2021. Das Projekt wird geleitet vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt, dem DIHK und dem BDI.

Als teilnehmender Betrieb bieten Sie einem jungen Menschen aus dem Irak, Iran, aus Jordanien oder dem Libanon im Rahmen der Online-Hospitation Einblicke in die Arbeitsweisen und das Miteinander Ihres Unternehmens. Dabei haben Sie Gelegenheit, die Potenziale des Zielmarktes zu erkunden und mit einer Fachkraft ihrer Branche Erfahrungen auszutauschen.

Nähere Informationen sowie das Registrierungsformular für Unternehmen finden Sie unter www.goethe.de/horizonte.

 

吃了吗? Chi le ma? - Hast Du schon gegessen?

Greater China Business Lunch 2021 - an jedem letzten Freitag eines Monats von 12-13 Uhr

Die landesübliche Redewendung für „wie geht’s“ untermauert die große Bedeutung des Essens in China. Im sozialen Umfeld wie auch der Geschäftswelt: ein gemeinsames Essen stärkt die Beziehung untereinander und bietet Raum für den gemeinsamen Austausch.
Diese Tradition wollen wir erneut aufnehmen und laden Sie im Jahr 2021 an jedem letzten Freitag eines Monats von 12-13 Uhr zu unserer Webinarreihe, dem IHK-AHK Greater China Business Lunch – Rezepte für Ihr Chinageschäft, ein.
Serviert werden zwar keine fernöstlichen Köstlichkeiten, dafür aber spannende Einblicke und Hilfestellungen für Ihr aktuelles Chinageschäft in komplexen Zeiten. Freuen Sie sich auf spannende Gänge mit genau den richtigen Zutaten für erfolgreiche Geschäfte in Greater China.
Sie können sich einmal für die gesamte Reihe über diesen Link anmelden und werden dann kurz vor den anstehenden Terminen (immer der letzte Freitag im Monat) erinnert. Der Link wird über das Jahr hinweg Gültigkeit besitzen.
Mit Gruß aus der Küche, Ihr #partnerforgreaterchina.