Immobiliardarlehensvermittler/Honorar-Immobiliardarlehensberater

© IHK

Seit dem 21. März 2016 benötigen Gewerbetreibende eine gewerberechtliche Erlaubnis nach § 34i Abs. 1 der Gewerbeordnung (GewO), wenn sie zu  Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen im Sinne von § 491 Abs. 3 BGB oder entsprechenden entgeltlichen Finanzierungshilfen im Sinne von § 506 BGB beraten bzw. deren Abschluss vermitteln wollen. Zudem besteht eine Pflicht zur Eintragung in das Vermittlerregister nach § 11a GewO.

Die Regelungen zur näheren Ausgestaltung des Verfahrens, der Sachkunde und der Registrierung ergeben sich aus der Immobiliardarlehensvermittlungsverordnung (ImmVermV).

1. Erlaubnis und Registrierung für Immobiliardarlehensvermittler oder Honorar-Immobiliardarlehensberater


2. Registrierung von Angestellten

Antrag zur Registrierung von Angestellten


3. Mitteilung über die Änderung der Registerdaten

Mitteilung über Änderungen der Registerdaten

 

4. Gebühren 

Die Gebühren für die Erlaubniserteilung und die Registrierung finden Sie in unserem Gebührentarif.

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt unter Downloads.