Carnet A.T.A.

Das Carnet A.T.A. ist ein international gültiges Zollpassierscheinheft für die vorübergehende Einfuhr bzw. Ausfuhr von speziellen Waren (Berufsausrüstung, Messegüter und Warenmuster) in die bzw. aus der Europäische Union. Innerhalb der EU werden grundsätzlich keine Carnets benötigt, es sei denn, die EU wird während des Transports verlassen (z. B. Fahrt von Deutschland nach Italien durch die Schweiz).

Bei Vorlage eines gültigen Carnets entfällt die Zahlung oder Hinterlegung von Zöllen und sonstigen Abgaben in den Einfuhr- bzw. Durchfuhrländern. Darüber hinaus bieten Carnets den Vorteil einer zügigen Grenzabfertigung bei beliebig häufiger Benutzung während der Gültigkeitsdauer von einem Jahr (Voraussetzung: unveränderte Warenliste).

Die Beantragung eines Carnets kann von Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen im Kammerbezirk der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern vorgenommen werden. Die Kosten setzen sich zusammen aus den IHK-Gebühren nach dem gültigen Gebührentarif, dem Hermesentgelt gestaffelt nach Warenwert und den Formularkosten. Im Zusammenhang mit der Bürgschaft für das finanzielle Risiko gibt es Vorgaben zum Wertumfang eines Carnets.

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern informiert Sie über die Antragsmodalitäten und unterstützt Sie bei der Antragstellung.