Außenwirtschaftsförderung des Bundes

Die Außenwirtschaftsförderung des Bundes unterstützt deutsche Unternehmen auf vielfältige Weise bei der Erkundung und Erschließung ausländischer Märkte.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland Germany Trade and Invest (GTaI) informiert über rund 125 Märkte der Welt und bietet mit ihrem umfangreichen Informationsangebot vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen eine kompetente und verlässliche Entscheidungsgrundlage zur Erschließung dieser Märkte. GTaI verfügt über ein weltweites Auslandsnetz von Mitarbeitern, die vor Ort Informationen über Auslandsmärkte recherchieren. Sie arbeiten dabei eng mit den Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) zusammen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit seinem Programm "Maßnahmen zur Erschließung von Auslandsmärkten für kleine und mittlere Unternehmen des produzierenden Gewerbes und für Dienstleister" Unternehmen dabei, sich international zu positionieren. Das Programm beinhaltet verschiedene Module, die individuell für interessierte Unternehmen nutzbar sind:

Modul Marktinformation: eintägige, im Inland organisierte Länderinformationsveranstaltungen.

Modul Markterkundung: Unternehmerreisen mit dem Ziel der Sondierung von Geschäftsmöglichkeiten in schwierigen oder neuen Märkten (inkl. aktive Kontaktanbahnung und Netzwerkbildung zwischen deutschen Unternehmen und potenziellen lokalen Geschäftspartnern).

Modul Geschäftsanbahnung: Unternehmerreisen mit der Möglichkeit einer Unternehmenspräsentation, der Organisation von Einzelgesprächen und der Erstellung intensiver Zielmarktanalysen.

Modul Einkäufer- und Informationsreisen: Reisen ausländischer Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik nach Deutschland mit dem Ziel, Leistungen deutscher Unternehmen kostenfrei zu präsentieren und Referenzprojekte vorzustellen.

Modul Managerfortbildung: Adressaten sind jüngere Führungskräfte hauptsächlich kleiner und mittlerer Unternehmen im Ausland, die an Wirtschaftskooperationen mit deutschen Unternehmen interessiert sind.

Modul Messebeteiligungen: Das Auslandsmesseprogramm bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Gemeinschaftsmessestandes unter dem Dach "Made in Germany" auf attraktiven Märkten mit ihren Produkten und Dienstleistungen zu präsentieren.

Detaillierte Informationen über die einzelnen Module und weitere Möglichkeiten der Außenwirtschaftsförderung, wie beispielsweise die branchenbezogenen Exportinitiativen oder auch Finanzierungsunterstützung, bietet das Internetportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Sie möchten einen neuen Auslandsmarkt erschließen oder Ihre bestehenden Aktivitäten weiter ausbauen? Nutzen Sie die geförderten Maßnahmen des Markterschließungsprogramms (MEP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für den Wasser- und Abwassersektor.

Ziel des Programms:

Das MEP verfolgt das Ziel, Ihre Technologien und Dienstleistungen international zu positionieren und zu verbreiten, um Ihre Exporte zu steigern! Sie als Teilnehmer an einem der Projekte sammeln wertvolle Marktinformationen aus erster Hand, haben die Möglichkeit sich vor einem Fachpublikum zu präsentieren und treffen potenzielle Geschäftspartner.

Nutzen auf einen Blick:

  • Sie erhalten Marktinformationen aus erster Hand
  • Sie können Exportstrategien beurteilen und Risiken besser vorbeugen
  • Sie erkunden schnell und einfach neue Märkte
  • Sie knüpfen Kontakte und bilden Netzwerke
  • Sie treffen Geschäftspartner vor Ort
  • Sie steigern Ihre Erfolge im Auslandsgeschäft und Ihre Exporte
  • Sie profitieren von einer wesentlichen Zeit- und Kosteneinsparung

Maßnahmen zum Wasser- und Abwassersektor im Ausland:

German Water Partnership organisiert für Sie in Kooperation mit den jeweiligen Auslandshandelskammern die untenstehenden Maßnahmen für Ihren Geschäftserfolg.

Bitte finden Sie Infoletter und Anmeldeformular jeweils als Link hinterlegt:

  1. Geschäftsanbahnungsreise Pakistan

Islamabad, Lahore, Karachi, 08.-12. Juni 2020

Anmeldeschluss: 06. März 2020

  1. Geschäftsanbahnungsreise USA Midwest

Wisconsin/Ohio, 21.-26. Juni 2020

Anmeldeschluss: 06. März 2020

  1. Leistungsschau Kenia

Nairobi, 22.-26. Juni 2020

Anmeldeschluss: 09. März 2020

  1. Geschäftsanbahnungsreise Malaysia

Kuala Lumpur, 21.-25. September 2020

Anmeldeschluss: 29. Mai 2020

  1. Geschäftsanbahnungsreise Serbien und Nordmazedonien

Belgrad/Skopje, 28. September-02. Oktober 2020

Anmeldeschluss: 29. Mai 2020

  

Maßnahmen in Deutschland:

  1. Informationsreise für tunesische Entscheidungsträger nach Deutschland

München (in Anbindung an die Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT), 04.-08. Mai 2020

Anmeldeschluss: 28. Februar 2020

  1. Informationsreise für südafrikanische und namibische Entscheidungsträger nach Deutschland

München (in Anbindung an die Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT), 04.-08.Mai 2020

Anmeldeschluss: 28. Februar 2020

  1. Informationsreise für ukrainische Entscheidungsträger nach Deutschland

München (in Anbindung an die Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT), 03.-07. Mai 2020

Anmeldeschluss: 28. Februar 2020 – weitere Informationen folgen

  1. Informationsreise für indonesische Entscheidungsträger nach Deutschland

Deutschland, 29. Juni-03. Juli 2020

Anmeldeschluss: 20. April 2020

Weitere Informationen finden Sie in den jeweils im Titel verlinkten Informations- und Anmeldeformularen sowie hier.