Überregionale und internationale Messen und Ausstellungen in Deutschland und weltweit

Der Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft (AUMA) veröffentlicht regionale und internationale Messetermine in Deutschland und weltweit. Im Messekalender Think Global der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern werden die Messen aufgeführt, an denen das Land beteiligt ist.  Der Kalender bietet eine Zusammenstellung über geplante Firmengemeinschaftsstände auf internationalen Messen im Ausland und in Deutschland uns informiert über Fördermöglichkeiten des Landes und de Bundes. 

Für die CeBIT und die HANNOVER MESSE erhalten Sie über die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern kostenfreie Fachbesucher-Tickets. Für die Online-Registrierung ist ein Zugangscode erforderlich, den Sie über den IHK-Info-Service anfordern können. Sie erhalten dann eine E-Mail mit dem Link, der Sie auf die Website führt, wo Sie sich registrieren können. Nach erfolgreicher Registrierung wird Ihnen ein personalisiertes e-Ticket per E-Mail zugeschickt, welches ausgedruckt als personalisiertes Dauerticket für alle Veranstaltungstage gilt. Dieses Ticket beinhaltet nicht den Fahrausweis zum Messegelände. Für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel des Großraum-Verkehr-Hannover (GVH) sind separate Fahrkarten erforderlich.

 

 

Hannover Messe 2018

HANNOVER MESSE 2018 - Gemeinschaftsstand des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Fachmesse Industrial Supply vom 23. bis 27. April 2018

Wir laden Sie ein, als Aussteller an der weltweit größten Industriemesse in Hannover 2018 teilzunehmen. Erneut wird die IHK zu Schwerin den Landesgemeinschaftsstand für Unternehmen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern organisieren. Der neue und moderne Messestand von MARTHDESIGN wurde 2017 erstmals eingesetzt und bietet eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche Messeteilnahme, von der auch Sie profitieren können.  

Wie in den vergangenen Jahren wird sich unser Gemeinschaftsstand in Hannover auf der Leitmesse Industrial Supply befinden. Insofern bietet er sich vor allem auch für Unternehmen an, die ihre innovativen Zulieferlösungen, Produkte und ihr Leistungsspektrum einem internationalen Fachpublikum vorstellen und einen Grundstein für ihre künftigen Geschäfte insbesondere auch im Auslandsgeschäft legen möchten. Aber auch Unternehmen aus allen anderen Branchen könne sich gern auf dem Gemeinschaftstand präsentieren, da der Standort auf der Hannover Messe nicht ausschlaggebend für den Messerfolg ist. Partnerland ist Mexiko.  

Eine gut organisierte Messebeteiligung ist immer ein effizientes Vertriebsinstrument. Mit kaum einer anderen Marketingaktivität lassen sich in kurzer Zeit und zu überschaubaren Kosten ähnliche Ergebnisse erzielen wie mit einer Messeteilnahme als Aussteller.  

Erfahrene Aussteller schätzen die Vorteile unseres Gemeinschaftsstandes. Durch die organisatorische Hilfe der IHK, die Messeförderung des Landes und die Unterstützung durch andere Aussteller wird aber auch „Messeneulingen“ eine Beteiligung erleichtert.  

Wir hoffen, dass dieses Angebot Ihr Interesse findet und stehen Ihnen gern für eine persönliche Beratung zur Verfügung.  

Ihre Anmeldung zur Teilnahme als Aussteller 2018 senden Sie bitte bis spätestens zum  8. Dezember 2017 an die IHK zu Schwerin.  

Ansprechpartner: IHK zu Schwerin Ulf Dreßler Geschäftsbereich Standortpolitik, International Tel.: 0385 5103-208 Fax: 0385 5103-9208 E-Mail: dressler@schwerin.ihk.de 

 

 

Ausstellergemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern auf der Anuga 2017

Die Anuga als Weltleitmesse der Ernährungswirtschaft findet vom 07. bis 11.10.2017 in Köln statt und versammelt die internationalen Branchenakteure. 2015 kamen 7.189 Aussteller und mehr als 158.000 Fachbesucher aus 192 Ländern zur Anuga. Vor allem das Konzept der 10 Fachmessen unter einem Dach macht die Anuga für die internationalen Fachbesucher sehr übersichtlich und ermöglicht einen zielgerichteten und effektiven Besuch der Messe.

Da die Nachfrage nach Ausstellungsflächen sehr groß ist, muss die Gemeinschaftspräsentation sehr zeitnah beantragt werden, wenn eine gute Hallenplatzierung erfolgen soll. Für die Förderung Ihres Messeauftrittes ist es notwendig, dass Sie gemeinsam mit Ihrer Interessensbekundung den vorzeitigen Maßnahmebeginn beim Landesförderinstitut (LFI) beantragen. Erst nach Bewilligung des vorzeitigen Maßnahmebeginns seitens des LFI dürfen Sie sich verbindlich für die Messe anmelden.