Auch wenn zur Zeit einige Faktoren dagegen sprechen könnten – Pandemie, Quarantäne, Lieferkettenprobleme – ist und bleibt China doch ein attraktiver Markt für deutsche Unternehmen, allein durch seine Größe und Vielfalt. Das bestätigte auch die kürzliche Veranstaltung der Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern. Unter Federführung der IHK Neubrandenburg hatten Sie zu einer digitalen Vorstellung des Deutsch-Chinesischen Ökoparks in Qingdao eingeladen. Dieser entstand auf der…

Mehr lesen ...

Von der Insolvenz der MV Werften sind auch zahlreiche kleine und mittlere Zulieferfirmen betroffen. Dabei steht die Sicherung der Liquidität und die Aufrechterhaltung des laufenden Geschäftsbetriebes der ohne eigenes Verschulden in Bedrängnis geratenen Unternehmen an erster Stelle. Diesen Betrieben bieten die IHKs in Mecklenburg-Vorpommern sowie die Handwerkskammern Mecklenburg-Vorpommern ihre volle Unterstützung an.

Mit Informationen und Beratungen sollen die Unternehmen durch die schwierigen…

Mehr lesen ...
Aus- und Weiterbildung·

Webinar zur Weiterbildung zum Bachelor und Master Professional

Ein guter Vorsatz für das neue Jahr ist die Berufliche Weiterbildung zum Bachelor Professional oder Master Professional. Im Rahmen der "Webinarreihe zur Fachkräftegewinnung, -sicherung und -entwicklung" bietet die IHK Neubrandenburg Auszubildenden, Arbeitnehmenden, Unternehmen und allen Weiterbildungsinteressierten am 20. Januar 2022 um 14:00 Uhr ein kostenfreies Webinar rund um die Höherqualifizierende Berufsbildung an. In dieser Veranstaltung werden Themen wie:

  • Nutzen, Bedeutung und…
Mehr lesen ...
Recht und Steuern·

Kennen Sie Ihre Pflichten nach dem Geldwäschegesetz?

Immobilienmakler, Autohändler, Veranstalter von Glücksspielen sind nur einige Beispiele für Branchen, die sogenannte Verpflichtete nach dem Geldwäschegesetz sind. Doch was bedeutet das? Welche Pflichten sind konkret damit verbunden und wie kann ich diese im unternehmerischen Alltag umsetzen? Hierunter fallen Fragen der ordnungsgemäßen Kundenidentifizierung oder nach dem Aufbau eines internes Risikomanagements. Wichtig ist auch zu wissen, wann und wie eine Geldwäsche-Verdachtsmeldung abzusetzen…

Mehr lesen ...

Die seit dem 7. Januar 2022 beantragbare Überbrückungshilfe IV beinhaltet weitere Möglichkeiten für die Erstattung notwendiger Kosten des laufenden Geschäftsbetriebes. So können Betriebe die entstehenden Kosten für die Umsetzung der Corona-Zutrittsbeschränkungen im Rahmen der Hygienemaßnahmen beantragen. Darüber hinaus haben die Unternehmen die Möglichkeit, die Überbrückungshilfe IV zu beantragen, wenn sie wegen Unwirtschaftlichkeit infolge der Corona-Maßnahmen in der Zeit vom 1. Januar bis 31.…

Mehr lesen ...