Auch wenn zur Zeit einige Faktoren dagegen sprechen könnten – Pandemie, Quarantäne, Lieferkettenprobleme – ist und bleibt China doch ein attraktiver Markt für deutsche Unternehmen, allein durch seine Größe und Vielfalt. Das bestätigte auch die kürzliche Veranstaltung der Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern. Unter Federführung der IHK Neubrandenburg hatten Sie zu einer digitalen Vorstellung des Deutsch-Chinesischen Ökoparks in Qingdao eingeladen. Dieser entstand auf der…

Mehr lesen ...

Digitale Veranstaltung am 12. Januar 2022, 9:30 – 11:30 Uhr

Vor zehn Jahren wurde mit dem Aufbau des Deutsch-Chinesischen Ökoparks in der West Coast New Area der mehr als zehn Millionen Einwohner zählenden Stadt Qingdao im Osten Chinas begonnen. Grundidee des Ökoparks ist eine nachhaltige und grüne Entwicklung nach deutschen Umweltstandards und -normen. Deutsche Industrie 4.0 soll mit Qingdaos Industrietradition verbunden werden und Kooperationen im Hochtechnologie-Bereich ankurbeln.

Die Lage…

Mehr lesen ...

Die neuen „Beratungsgutscheine Afrika“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützen kleine und mittelständische deutsche Unternehmen bei der Erschließung von Märkten auf dem afrikanischen Kontinent.

Die Unternehmen können sich in sämtlichen Branchen und allen afrikanischen Ländern von den deutschen AHKs und ausgewählten Consultants bedarfsorientiert beraten lassen. Dieses Instrument steht zunächst bis Ende 2023 zur Verfügung. 

Das Förderprogramm „Beratungsgutscheine…

Mehr lesen ...
International·

AHK Industrial Suppliers Forum

Neue Bedingungen auf den Weltmärkten erfordern neue Geschäfts- und Lieferstrukturen. Pandemiebedingt sind viele internationale Lieferketten gestört. Ein Großteil der deutschen Industrieunternehmen, die auf Produkte und Dienstleistungen aus anderen Ländern angewiesen sind, ist auf der Suche nach neuen verlässlichen Zulieferern. Dabei spielt sowohl das sogenannte Nearshoring eine Rolle, das bedeutet für die Unternehmen, Zulieferer aus der näheren Umgebung z.B. aus Europa zu gewinnen. Viele…

Mehr lesen ...

Zur Unterstützung der Exporttätigkeit deutscher Unternehmen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein Förderprogramm für die Teilnahme kleiner und mittlerer innovativer Unternehmen an ausgesuchten internationalen Leitmessen in Deutschland aufgelegt.

Gefördert werden Einzelmessestände von kleinen und mittleren innovativen Unternehmen.

Förderfähig sind rechtlich selbstständige innovative Unternehmen die

  • ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland…
Mehr lesen ...

„Die Koalitionspartner werden besonders die Chancen durch die dynamische Entwicklung der Metropolregion Stettin (Szczecin) weiter nutzen und diese länderübergreifend mit Brandenburg ausbauen.“ Mit diesem Zitat aus dem Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern leitete Wolfgang Blank, Präsident der IHK Neubrandenburg, den jüngsten virtuellen Wirtschaftskreis Metropolregion Stettin ein. Denn dieser befasste sich mit einem bedeutenden Baustein der grenzüberschreitenden…

Mehr lesen ...

Nach fast anderthalb Jahren intensiver Vorbereitung liegt das Kooperationsprogramm Interreg VI A für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Polen bis zum Jahr 2027 vor. Im Programmierungsausschuss wurden die strategischen Inhalte und Förderschwerpunkte des Programms abgestimmt. Auffällig ist eine Neuorientierung: Im Mittelpunkt stehen aktuelle Themen wie Klima- und Umweltschutz, ein CO2-freies Europa, aber auch eine moderne Entwicklung des Tourismus…

Mehr lesen ...