Pressemitteilungsarchiv

Am 1. April 2017 wird das Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) und anderer Gesetze in Kraft treten. Die jetzt verabschiedete Fassung entspricht dem nach langen Verhandlungen erzielten Kompromiss.

Auf folgende Änderungen müssen sich die Unternehmen einstellen:

  • Überlassungshöchstdauer: Die Überlassungshöchstdauer beträgt 18 Monate. Nur durch einen Tarifvertrag kann diese Frist verlängert werden. Für die Berechnung werden erst Überlassungszeiten ab dem 1. April 2017...
Mehr lesen ...

Gemäß Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 26. November 2010 müssen Taxiunternehmer lückenlos Einzelaufzeichnungen aller Fahrten führen. Diese Aufzeichnungen müssen nunmehr nach Auslaufen der Übergangsfrist zum 31. Dezember 2016 ab sofort in digitaler Form für Prüfungen der Finanzbehörden bereitstellen. Die Finanzverwaltung wird dies ab dem 1. Januar auch einfordern.

Die jetzt elektronisch vorzuhaltenden Daten sind dieselben, für die die bereits Einzelaufzeichnungspflicht besteht. Die...

Mehr lesen ...

Mit gleichlautenden Erlassen erläutern die obersten Finanzbehörden der Länder, dass die aufgezählten Jahressteuererklärungen für 2016 grundsätzlich bis zum 31. Mai 2017 abzugeben sind. Zugleich wird wie in den Vorjahren für Steuererklärungen, die von Angehörigen der steuerberatenden Berufe angefertigt werden, eine Fristverlängerung bis zum 31. Dezember 2017 gewährt.

Zwar wurden durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (StModernG) vom 18. Juli 2016 (BGBl. I S. 1679),...

Mehr lesen ...