Unser Selbstverständnis

© Thomas Kunsch

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern ist eine entscheidende, gestaltende Kraft in der wirtschaftlichen Entwicklung der Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald. In dieser nordöstlichen Region Mecklenburg-Vorpommerns agiert die IHK als Interessenvertreter der zu ihr gehörenden regionalen Wirtschaft stets

  • als kritischer Partner der Politik,
  • als unabhängiger Anwalt des Marktes und
  • als kundenorientierter Dienstleister für die Wirtschaft.

Bei der Realisierung dieser drei grundsätzlichen Aufgaben lässt sich die IHK immer vom Gesamtinteresse der Wirtschaft leiten. Dabei handelt die IHK aktiv mit dem Ziel, einen optimalen Nutzen für die IHK-Mitglieder zu erreichen. Daher lautet das Motto unseres Handelns für die regionale Wirtschaft:

"Wir machen uns stark für Ihren Erfolg"

Unsere Ziele

Wir arbeiten dafür, dass die regionale Wirtschaft wettbewerbsfähig, innovativ und offen für aktuelle Entwicklungen ist, damit der Standort Mecklenburg-Vorpommern eine hohe Akzeptanz im In- und Ausland hat. Für dieses Ziel arbeiten wir gemeinschaftlich auf Landesebene im Rahmen der Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs, im norddeutschen Raum gemeinsam mit den Mitglieds-IHK der IHK-Nord und auf Bundesebene mit dem DIHK, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag. International nutzen wir weltweit die Vor-Ort-Kontakte der deutschen Auslandshandelskammern für die Förderung der regionalen Wirtschaft und die Akzeptanz des Standortes.

Die rechtlichen Grundlagen der IHK-Arbeit

Die Industrie- und Handelskammern sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Der Staat hat ihnen staatliche Aufgaben zur Wahrnehmung in wirtschaftlicher Selbstverwaltung übertragen. Neben dem IHK-Gesetz gibt es über 50 weitere Gesetze, in denen der Staat die IHKs mit Aufgaben betraut hat. Der Staat praktiziert so ein Stück Entbürokratisierung und Deregulierung. Das IHK-Gesetz und die ergänzenden Landesgesetze geben den gesetzlichen Rahmen. Die meisten Einzelheiten der inneren Organisation der IHK finden sich im Satzungsrecht. Die Wahlordnung regelt die Wahl zur Vollversammlung, dem „Parlament“ der Wirtschaft. Die Kosten werden durch Beiträge und Gebühren gedeckt. Die entsprechenden rechtlichen Grundlagen finden Sie in der Beitrags- und Gebührenordnung. Weitere Informationen zu den Rechtsgrundlagen finden Sie auf den Unterseiten der IHK.

Unsere Leistungen für die regionale Wirtschaft

Die Leistungen für die Wirtschaft der Region erbringt die IHK in sechs Geschäftsfeldern in Gestalt der unterschiedlichsten Produkte und Dienstleistungen:

  • Standortpolitik
    (Bebauungspläne, Flächennutzungspläne, Stellungnahmen zu großflächigen Einzelhandelsentwicklungen, Durchsetzung sinnvoller Verkehrskonzepte, Einwirkung auf Gesetzgebung und Administration usw.)
  • Starthilfe und Unternehmensförderung
    (Existenzgründungsberatung, Nachfolgevermittlung, Existenzgründerbörse, Fördermittelinformation usw.)
  • Aus- und Weiterbildung
    (Erstausbildung, Ausbildungsberatung, Weiterbildung, Umschulung, Fortbildung usw.)
  • Innovation/Umwelt
    (Umweltberatung, Innovationsberatung, Technologiebörse, IHK-UMKIS usw.)
  • International
    (Ursprungszeugnisse und Carnets, Außenwirtschaftsberatung, ooperationsbörse, Delegationsreisen, Haus der Wirtschaft in Stettin/Polen, Messeservice usw.)
  • Recht
    (Sachverständige bestellen, Firmennamensrecherche und -beratung, Verfolgung von Wettbewerbsverstößen usw.)

Die Region der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Eine Region im Aufbruch. Diese Charakterisierung des Gebietes zwischen Ostsee und Mecklenburgischer Seenplatte, zwischen Ueckermünder Heide und Mecklenburgischer Schweiz kommt nicht von ungefähr, denn das Gesicht dieser Region ist ständig im Wandel.

Die Wirtschaft spielt dabei eine entscheidende gestalterische Rolle, indem sie auf die Vorzüge dieser Region setzt – ihre Nähe zu den Märkten: In einer Autostunde ist die Metropolregion Berlin mit vier Millionen Verbrauchern zu erreichen, Hamburg liegt mit seinem Hafen vor der "Haustür", Rostock mit seinen Fährverbindungen nach Skandinavien und ins Baltikum ist ebenso günstig zu erreichen wie die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern, Szczecin. Diese Rahmenbedingungen finden ihre Ergänzung in einem Reservoire an qualifizierten und hochmotivierten Arbeitskräften. Wissenschaft und Forschung haben eine gute Heimstatt in der Universität Greifswald, den ihr angeschlossenen Instituten und der Hochschule Neubrandenburg.

Die IHK-Region ist aber auch eine ausgezeichnete Adresse mit internationalem Renommee, wenn es um Erholung für Geist und Körper geht. Kunst und Kultur nehmen einen hohen Stellenwert ein – in den Sommermonaten zum Beispiel durch die Konzerte des Musiklandes Mecklenburg-Vorpommern an historischen Spielstätten mit internationalen Spitzenkünstlern. Die "Vineta-Festspiele" auf der Insel Usedom, der aufregendste Konzertsaal Deutschlands in der Neubrandenburger Marienkirche, die Eldenaer Jazztage ...

Museen, Theater, Gemäldesammlungen von einzigartiger Güte und moderne Sportstätten wie Golfplätze, Reitanlagen, Fitness- und Wellnesscenter prägen das Gesicht dieser Region ebenso wie die wundervolle Backsteingotik des Mittelalters und die Bäderarchitektur der Gründerzeit.

Eine Region im Aufbruch – lassen Sie sich inspirieren von diesem Schwung, der Tatkraft und den Visionen. Dafür steht Ihnen die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern als ein moderner Dienstleister zur Verfügung. Überzeugen Sie sich und machen Sie sich selbst ein Bild von der Region und der Leistungskraft der IHK.