Ausschreibung „TOP-Ausbildungsbetrieb 2017“

© IHK

Gute Berufsausbildung ist unser aller Zukunft. Diese Feststellung ist heute aktueller denn je. Die Kompetenz und Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmen über den Erfolg der Unternehmen. Gute berufliche Bildung ist eine unverzichtbare Voraussetzung für Beschäftigung und Wachstum. Das gilt umso mehr vor dem Hintergrund des demographischen Wandels.

Attraktive Ausbildungsunternehmen aus unserer Region von heute, die Jahr für Jahr mit großem Engagement einer Vielzahl junger Menschen den Einstieg in das Berufsleben ermöglichen, sichern den Erfolg unserer Wirtschaftsregion auch morgen.

Die Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl von Ausbildungsplätzen und eine hohe Qualität der Ausbildung sind dabei Schlüssel für den Fachkräftenachwuchs in den Unternehmen der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern.

Mit der Verleihung des Titels „TOP-Ausbildungsbetrieb“ werden die besonderen Leistungen der Unternehmen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung junger Menschen, bei der Berufsorientierung und der Fachkräfteentwicklung öffentlichkeitswirksam gewürdigt und anerkannt. „TOP-Ausbildungsbetrieb“ steht als Markenzeichen für herausragende Ausbildung in der Region.

Der Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb“ wird 2017 in zwei Kategorien vergeben:

Kategorie I: Unternehmen bis 49 Mitarbeiter/innen

Kategorie II: Unternehmen ab 50 Mitarbeiter/innen

Schirmherr ist der Präsident der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, Herr Dr. Wolfgang Blank.

Wer kann sich bewerben?

An der Ausschreibung „TOP-Ausbildungsbetrieb 2017“ können alle Ausbildungsbetriebe der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen, die mindestens seit fünf Jahren durchgehend in IHK-Berufen in der Region ausbilden. 

Einsendeschluss war der 28. Februar 2017.