Der Wassertourismus mit seiner besonderen Bedeutung für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin gehört vergleichsweise zu den Gewinnern der Pandemie. Zugleich ist erfolgreicher Wassertourismus in hohem Maße abhängig von funktionierender Infrastruktur.

Mit dem im Juni 2021 vom damaligen Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vorlegten Masterplan Freizeitschifffahrt wurde ein erster wichtiger Meilenstein geschaffen, um die nutzungsorientierte Förderung und…

Mehr lesen ...

In der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Verkehr der IHK Neubrandenburg haben Referenten vom Bundesamt für Güterverkehr, vom Landesverband des Verkehrsgewerbes MV und vom Unternehmen KP Logistik Stavenhagen GmbH (unser Foto) von Neuerungen im „Mobility Package 2022“, der Verbandsarbeit und Erfahrungen bei der Nutzung von LNG in der Güterkraftverkehrsbranchen berichtet. Im regen Austausch wurden viele Fragen zu diesen Themen beantwortet. Von besonderem Interesse war die Vorstellung der…

Mehr lesen ...

Der Unternehmenswettbewerb „Innovationspreis Vereinbarkeit“ des Bundesfamilienministeriums richtet sich an Unternehmen, die in der Corona-Krise innovative Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf entwickelt haben. Bewerbungen sind bis zum 24. Juni möglich.

Gesucht werden Konzepte, die während der Corona-Pandemie entstanden sind und sich durch ihre Passgenauigkeit und Wirksamkeit auszeichnen. "Die Teilnahme am Wettbewerb ist die Chance für Unternehmen aus der IHK-Region, sich und ihre…

Mehr lesen ...

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz führt derzeit eine öffentliche Konsultation zur Neuausrichtung der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) durch. Die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) ist ein bedeutendes Förderinstrument zur Unterstützung von Investitionen von Unternehmen und von Infrastruktur. Alle Informationen zur Konsultation sind auf der Internetseite des Bundesministeriums für Wirtschaft…

Mehr lesen ...

Mehr als 500 Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich an einer Blitzumfrage der drei Industrie- und Handelskammern (IHKs in MV) im Land beteiligt. Die deutliche Mehrheit der Befragten von 76 Prozent gibt an, dass sie vom Krieg in der Ukraine oder von den verhängten Sanktionen betroffen sind.

Ganz oben auf der Liste der genannten Folgen stehen höhere Kosten für Energie, Rohstoffe und Vorleistungen: zwei Drittel der Teilnehmer registrieren diese bei Rohstoffen und Vorleistungen, bei 89…

Mehr lesen ...

Ein umfassender Dialog- und Beteiligungsprozess mit Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Verwaltung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Umsetzung des Masterplans Freizeitschifffahrt. Im Rahmen des Handlungsfelds Infrastruktur wird eine Online-Umfrage gestartet, um Bedarfe in Bezug auf die Bereitstellung von Bootsumsetzanlagen zu ermitteln und vorhandene Bootsumsetzanlagen zu evaluieren. Die Umfrage richtet sich an die Vertreterinnen und Vertreter der muskelbetriebenen…

Mehr lesen ...

Mit Blick auf die kommenden Bund-Länder-Beratungen fordert Matthias Belke, geschäftsführender Präsident der Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern, eine Exit-Strategie auf Bundes- und Landesebene ein.

„Die Wirtschaftskammern in MV, der Tourismusverband MV sowie der Handelsverband Nord sind der Auffassung, dass eine einfache Verlängerung der Corona-Regelungen nicht mehr mitgetragen werden kann. Der im Bundesinfektionsschutzgesetz festgelegte Stichtag 19.03.2022 muss zum Anlass…

Mehr lesen ...