Innovation und Umwelt·

#GemeinsamMehrDigital – Workshopreihe startet im März

Unternehmerinnen und Unternehmer fit machen für die Digitalisierung: das ist das erklärte Ziel von insgesamt vier Workshops in der IHK Neubrandenburg. Die Veranstaltungen richten sich an kleine und mittlere Betriebe, die keine eigene IT-Abteilung haben. Für die konkrete Umsetzung ist daher in der Regel ein IT-Dienstleister nötig. Allerdings: die Verantwortung für Datenschutz und IT-Sicherheit liegt beim Chef. Deshalb ist es erforderlich, sich zumindest mit den Grundlagen vertraut zu machen.

Los…

Read more ...
Innovation und Umwelt·

Beaumont Farm – Ein Hektar voller neuer Ideen

Auf dem deutsch-englischen Schulbauernhof in Freidorf haben Natur, Sprache und Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert. Die Gründerin der Beaumont Farm erzählt, wie die Kinder Umwelt- und Klimaschutz mit Spaß lernen, wie man sein Unternehmen Stück für Stück nachhaltiger machen kann und warum sie das Gendern wichtig findet.

"Wissensvermittlung ist eine Aufgabe, die ich sehr gerne erfülle. Unseren Schulbauernhof besuchen viele junge Köpfe und ich habe die Chance, ihnen Gutes mit auf den Weg…

Read more ...

Seit dem 8. Januar 2024 können Unternehmen aus den Wirtschaftszweigen Produktion, Handwerk und Tourismus eine Förderung für die Digitalisierung Ihrer Unternehmensprozesse beim Land beantragen. Dafür müssen die interessierten Unternehmen bis spätestens 29. Februar 2024 eine Projektskizze in digitaler Form einreichen.

Kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigte können im Rahmen der Förderung digitaler betrieblicher Kleininvestitionen mit bis zu 50 Prozent der…

Read more ...

Mit dieser digitalen Informations- und Austauschveranstaltung möchten wir Ihnen als Unternehmerin oder Unternehmer den Entwurf des freiwilligen Nachhaltigkeitsberichtsstandards für KMU (VSME) vorstellen. 

Ein solcher Standard soll KMU helfen, die wichtigsten nachhaltigkeitsbezogenen Informationen für ihre Geschäftspartner, Banken etc. zu ermitteln und zur Verfügung zu stellen. Große Kapitalgesellschaften und ihnen gleichgestellte Unternehmen sowie auch kleine und mittlere…

Read more ...

Die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern haben die Chancen der Digitalisierung nicht nur erkannt, sie setzen sie auch ein, beispielsweise zur Flexibilisierung des Arbeitens (69 Prozent), zu Qualitätssteigerungen (65 Prozent) und Kosteneinsparungen (61 Prozent) ein. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) zusammen mit den IHKs in MV durchgeführt hat. In Mecklenburg-Vorpommern beteiligten sich 275 Unternehmen an der Umfrage.

Zu den weiteren…

Read more ...

Die Mecklenburger Seenrunde (MSR), die am 24. und 25. Mai stattfindet, feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass spricht Detlef Koepke über sein Herzensprojekt, bei dem er ökologische und soziale Themen im Blick hat.

"Wir haben schon recht viel in diese Richtung gemacht. Ein Beispiel: Wir lassen kein Unternehmen aus Berlin nach Mecklenburg Bauzäune bringen oder uns mit Kuchen versorgen. Wir haben fast nur regionale Dienstleister. So können wir die Lieferwege kürzer…

Read more ...
Innovation und Umwelt·

Rechtsänderungen 2024 im Umweltbereich

Mit dem Jahreswechsel gehen auch wieder einige Rechtsänderungen einher. Folgende Neuerungen im Umweltbereich gilt es ab 2024 zu beachten.

Registrierungspflicht bei Einwegkunststoffen

Wer in Deutschland bestimmte Einwegkunststoff-Produkte – beispielsweise Lebensmittelbehälter, Tüten, Getränkebecher, Feuchttücher oder Luftballons – erstmals auf dem Markt bereitstellt oder importiert, muss sich ab dem 1. Januar 2024 beim Umweltbundesamt registrieren. Die dabei angegebene Menge dient später der…

Read more ...