Skip to main content Skip to page footer

Agenda 2030 und SDG

Rahmenbedingungen

Die von der UN formulierten und von den Staats- und Regierungschefs verabschiedeten globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) beinhalten konkrete politische Zielsetzungen, die auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene eine nachhaltige Entwicklung anstoßen sollen. Die 17 Ziele (und 169 Unterziele) traten am 1. Januar 2016 mit einer Laufzeit von 15 Jahren in Kraft. Man spricht daher auch von der Agenda 2030

Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie

Die Agenda 2030 wurde von der Bundesregierung in die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie überführt.  Die Bundesregierung hat dazu 2019 ein Klimaschutzgesetz verabschiedet und dieses 2021 novelliert. Demnach soll Deutschland bis zum Jahr 2045 Treibhausgasneutralität erreichen. Um das zu schaffen, wurden kontinuierlich sinkende Emissionsmengen festgelegt.

Bei der Aktualisierung der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie in 2021 wurden zuletzt sechs Transformationsbereiche identifiziert, die kohärentes politisches Vorgehen fördern sollen:

•    Menschliches Wohlbefinden und Fähigkeiten, soziale Gerechtigkeit
•    Energiewende und Klimaschutz
•    Kreislaufwirtschaft
•    Nachhaltiges Bauen und Verkehrswende
•    Nachhaltige Agrar- und Ernährungssysteme
•    Schadstofffreie Umwelt.

Klimaschutzgesetz M-V

Derzeit wird ein Landes-Klimaschutzgesetz für Mecklenburg-Vorpommern vorbereitet. Die Fokusthemen der Landesstrategie beinhalten die Energie-, Wärme- und Mobilitätswende, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Moorschutz sowie die Klimafolgenanpassung. Das Land setzt sich zum Ziel, die Netto-Treibhausgasneutralität bis spätestens 2040 zu erreichen. Das Konzept soll 2023 fertiggestellt werden, aktuell werden im Dialogprozess mit der Bevölkerung, Wirtschaft und Wissenschaft Ideen und Vorschläge diskutiert. 

Kommunale Nachhaltigkeitsstrategien 

Greifswald legte 2022 als erste Stadt in M-V eine Nachhaltigkeitsstrategie vor. Dabei wurden sechs Themengebiete definiert: Soziale Gerechtigkeit und zukunftsfähige Gesellschaft, Nachhaltiger Konsum und gesundes Leben, Globale Verantwortung und Eine Welt, Klimaschutz und Energie, Nachhaltige Mobilität, Ressourcenschutz und Klimafolgenanpassung. 

Auch in anderen Städten und Gemeinden werden Strategien und Richtlinien erarbeitet. Beispielsweise hat die Stadt Neubrandenburg seit 2019 ein Klimaschutzkonzept und arbeitet derzeit an einer Nachhaltigkeitsstrategie.