Die 11. IHK-Lehrstellenbörse lockte mit besonderen Highlights viele Menschen nach Neubrandenburg

© IHK 2018

Mehr als 1.600 Besucher nutzten am 14. September 2019 zur 11. IHK-Lehrstellenbörse die Chance, sich über das breite Berufsspektrum in der Wirtschaftsregion des östlichen Mecklenburg-Vorpommerns zu informieren. Insgesamt präsentierten sich 73 Aussteller, von Heringsdorf bis Röbel, und gaben Auskunft zu über 80 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen, der Höheren Berufsbildung und natürlich zu Karrierewegen in den Unternehmen und Praktikumsplätzen.

Der humanoide Roboter „Pepper“ war ein Highlight dieser Messe. Bereits heute kommt er als digitaler Kollege in der Gastronomie, der Pflege und im Freizeitbereich zum Einsatz. Angereist und unterstützt vom Kollegen der IHK Wiesbaden, begeisterte Pepper mit seinen vielseitigen Funktionen als besonderer Ansprechpartner die Besucher.

Die Höhere Berufsbildung zum Meister oder Fachwirt stand auch im Fokus der zahlreichen Beratungsgespräche. Begleitet durch die Aufstiegs-BAföG-Tour des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, wurden alle Karrierefragen direkt vor Ort beantwortet. Und wie Karriere mit beruflicher Bildung ganz praktisch funktioniert, konnten Interessierte durch das Berufe-Quiz der IHK erfahren. Dabei wurde der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR), welcher die Kompetenzen unterschiedlicher Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in acht Niveaustufen abbildet, erklärt.

Viele Messebesucher kamen bereits mit klaren Berufsvorstellungen zur Veranstaltung und haben sich direkt beworben. Wer noch auf der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz ist, kann sich auch gern nach der Veranstaltung an die Ausbildungsberater der IHK wenden.

Die IHK bedankt sich bei allen Mitwirkenden für ein gelungenes Format der Berufsorientierung und freut sich auf ein Wiedersehen. Die Gewinner des Preisausschreibens werden demnächst persönlich benachrichtigt.

Im nächsten Jahr starten wir am 12. September zur 12. IHK-Lehrstellenbörse. Sie wollen 2020 als Aussteller dabei sein? Dann melden Sie sich schon jetzt bei den Ausbildungsberatern.