Branche Industrie

In den News finden Sie aktuelle Informationen aus der Industriebranche. Die Brancheninformationen enthalten spezifische Berichte aus dem Bereich der Industrie. Interessieren Sie sich für quantitative Angaben der Industrie? Dann informieren Sie sich in der Rubrik Statistische Angaben. Unter Sonstige Links haben Sie die Möglichkeit, nach weiterführenden Informationen zu recherchieren.

Brancheninformationen

Barometer "Ernährungswirtschaft" 

Seit vier Jahren erhebt Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) zweimal jährlich Daten zum Geschäftsklima in der Ernährungsbranche des Landes. Laut Barometer Ernährungswirtschaft 2-2014 stellen die Energiekosten jetzt das größte Problem für die Branche dar. Auch die Fachkräftesituation wird als beunruhigend eingeschätzt. Während in 2012 und 2013 die Rohstoffpreise das größte Problem für die Branchedarstellten, ist diese Problematik nunmehr auf Platz 4 gerutscht. Im gleichen Zeitraum haben sich die Energiekosten von Platz 3 in 2012 und Platz 2 in 2013 kontinuierlich auf Platz 1 entwickelt und stellen jetzt das größte Problem für die Branche dar. Der Fachkräftemangel ist in großen Teilen der Branche angekommen und von Platz 4 in 2012 und 2013 auf Platz 2 in 2014 geklettert. Im Jahre 2011 bezeichneten 61%, in 2012 sogar 63% und in 2013 59% der Unternehmen die Fachkräftesituation als noch nicht beunruhigend bzw. gut.

Die Umfrage finden Sie rechts zum Download.

DIHK-Industriereport

Laut DIHK-Industriereport In der Industrie stehen die Zeichen auf Aufschwung. Die meisten relevanten Indikatoren weisen nach oben. Geschäftslage, Geschäftserwartungen, Beschäftigungsabsichten und die Investitionsabsichten der Industrieunternehmen bewegen sich in den expansiven Bereich. Allerdings sehen auch immer mehr Industrieunternehmen steigende Risiken: Die hausgemachten Preissteigerungen im Energiebereich, ein immer gravierenderer Fachkräftemangel einhergehend mit höheren Arbeitskosten und wirtschaftspolitische Unsicherheiten werden immer deutlicher spürbar und stellen den Industrieaufschwung 2014 unter Vorbehalt.

Den DIHK-Industriereport finden Sie rechts zum Download.

Auslandsinvestitionen 

Immer mehr deutsche Industrieunternehmen planen, im Ausland zu investieren: 2015 wollen 47 Prozent der Industriebetriebe dafür Kapital in die Hand nehmen, so viele wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Die Umfrage "Auslandsinvestitionen in der Industrie" finden Sie rechts zum Download.

Statistische Angaben (Mecklenburg-Vorpommern)

Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe *)

Merkmal

Einheit

2005

2010

2012

2013

 

 

 

 

 

 

Unternehmen am 30.9.  

Anzahl

551 

552

533

536

Investitionen  

Mill. EUR

360 

388

345

...

Betriebe im Jahresdurchschnitt 

Anzahl

702 

700

679

695

tätige Personen im
Jahresdurchschnitt

Anzahl

50 091 

56.205

57 292

55.928

Umsatz 

Mill. EUR

9 624 

11 870

12 729

13 344

darunter: Auslandsumsatz 

Mill. EUR

1 916 

2 948

3 661

3 852

Index des Auftragseingangs
im Jahresdurchschnitt 

2005=100

100  

105,4

121,9

145,8

Investitionen  

Mill. EUR

404 |

425

389

...

______
*) einschließlich Gewinnung von Steinen und Erden; Unternehmen bzw. Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten; Auftragseingang ab 2011: Betriebe mit 50 und mehr Beschäftigten

(Quelle: Statistisches Landesamt)